Weilheim und Umgebung

Tatort Weilheim

Neuerscheinung Die Autorin Cindy Jäger hat einen Kurzkrimi geschrieben, der in ihrer schwäbischen Wahlheimat unter der Limburg spielt. Von Bianca Lütz-Holoch

„Idyllische Probleme“ ist Cindy Jägers erster Regio-Krimi. Erschienen ist er in einem Sammelband.Foto: Jean-Luc Jacques
„Idyllische Probleme“ ist Cindy Jägers erster Regio-Krimi. Erschienen ist er in einem Sammelband. Foto: Jean-Luc Jacques

Trickbetrügerin Katrin Schimmelpfennig muss Berlin verlassen und landet im idyllischen und grundanständigen Weilheim. Doch wie es der Zufall will, muss sie in die Rolle der Privatdetektivin schlüpfen und den Verlobten einer unglücklichen ...

nis Dei ruFgi dre aritnK emfnmSglcnpihei aht dyinC ne.nefrdu nI mirhe miKzukrir I➀yhecsldil erd jztet ni red tonoligehA mi bare-ubrgerliVlSg enescernih its, dei ierWimlhee otriAun reih Hidnle uas red psattdHuta ictlhe, tiereh ndu ferhc eiw ies erd aertihWh mu ned eeiatgnilwhnlirsu blerVnteo afu die ruSp .okmmt Dbeai tmmok die keceeitrPhrs enebos orv iew red p,d-alrazakPketE ide oercbNhtaar amonzdHle nud mOdneh ebsneo iwe ide taStd sesgnEln.i

rwa nmei erster idnyC Dne hs,Wcnu enine imranmlarKoin uz sh,bicerne dre ni rireh elaahtmhiW Weeiimhl ,ltspie hat eis ohsnc sti erab nei Gn,ree itm mde chi imhc honc nciht os utmär die ine. reD Auffru erd S✀ercwshetn - ienem tzeer,kwN sda onv Fareun eibchrnesgee aiiertarnrtmlluKi ,- rzku,e esiceGhtnhc aus ewcSbahn enen,iuizcerh amk hir da egdrae tche.r himc war sad inee getu icmh in dme ereGn gsta ndiCy

E in Kniff rwa dnna zmtetodr Hiprugutfa Ktainr gencSpnhfiiemml tsi znga bsewtsu eikne einliee,ihrWm snenrdo mtsmta sau rB.lein nbi ja sbetls ieenk gsta idynC dei in pzgLiei dnu nrnUga egltbe ,tah ovbre sie vro sches rheJna zu hreim rtabseepeLrnn ahcn iehilWme gz.o aDs slol earb nksgewesei sdas eid techhGsice aogsrahiocuefbit neeEltme hnttäl.e bin tnich aKintr ch,mifgnepSnmeli ihc kmmeo ja huac hitnc aus ttoneb Cdyin Jä.erg cAhu stosn sidn imt lndbneee soPneern ni irehr echctGseih inre thciceGhse its hsivrterec dei nuriAot. Udn otmrdzte ltipse eis ruerennkavbn im turne der gmuL.rib neauG ads rwa rfü iCydn hacu dre ssiihergcwte rPat bime bnhri.eecS msestu nertriesa,au iwe tiwe hci ghnee nnka dun seineig astg se.i

tre O reseecbnbih - sda sti sotsn cleihnitge icthn rhi .ginD Um edr isehhtGcce reeshdctnenp ltioakoorkLl zu evelr,neih arw das ebra göin.t Also mumlbtee yidCn mrmie ewreid schrdu tcheasu sich azgn eagnu mu ndu nutarnhem esuedgatneh trnue dre Lmurb.gi Da„s hcema cih rlgeenel atsg se.i hucA atrf eis ihsc tmi inere tkneaenBn sau ie,mWehil edi sei ni hchwSäibsc trcrt.euitehen ceSfehelu tha mri uhac l,fneeohg ilgDaeo fau uz eefnavrss - lairldnges sidn edi riedle stgseuienchrra Cdnyi r.ägJe

Btsrgtuinl ü htge es in der rimheWliee hrcKhgusecietz hncit zu. eWi shcon diyCn etrres nomRa änseritcmhV dre shic uahc dre uiikKmrzr ni ied trKeoagie - saw so ilev wie bdeeeutt - dinnone.re wrid mur.ctgebah Es tghe unr uradm neekadz,fuuc ob ide oetebVlr rneetbog tgsa iyCnd abieD unt hcsi arwz uhca ien raap auf - aebr ihtcn os nud egsglueri iew ni ngineei edr enredan giermkilsRoian in dme blSdm.naema

Bie nyidC troePjk se earb osnhc atwes adeehrfstn .gnzheeu Gtehchcesi lslo sihc nadn um eenni Mrod esi n.a Zmu ehrScnibe its nydiC sedsei Jhra conh rag ihtcn gokmmee.n eiS iraeetbt in red dse artguetSrtt saosmeKr-goVsl ndu drto ieSple ndu - siebde ni aroZeinto-Cen ratsk grgeafcah.tn heanb rwi ersh lvie zu tsga edi eiaiW,Wlihnlherm-e die ni ipeiLgz cthuDse ndu ighsclnE auf hartmLe sdieutrt .hat

nGapts en tetrwera hta Cndiy cuha eid eedrnan 12 ncsehhGicte aus med enablmmdSa, eid llae in nielspe - mchnea ni rde mcnhea uhac ierewt e.gw saD möthce ynCid zmu ssnalA nem,hen ienaml udhcsr uz teru.on hbea rim ermmego,onnv sdsa ihc alle trOe ,scbehue an eennd ide inceehsGcht .tdnstiantef Da nkna chi hcon leiv erftu ies c.ihs

Im Ländle tun sich Abgründe auf

22 Kurzkrimis aus dem Ländle, geschrieben von 19 verschiedenen Autorinnen, sind in dem Sammelband des Silberburg-Verlags „Schwabens Abgründe“ erschienen. In ihnen geht es mal düster und mal heiter zu. Es tauchen korrupte Anwälte, trinkfreudige Rentner, tätowierte Muttersöhnchen und verräterische Haustiere auf.

Sie spielen alle in Orten in Baden-Württemberg. Neben Weilheim sind etwa auch Esslingen, Donnstetten, der Drackensteiner Hang, Stuttgart und die Fildern vertreten, aber auch Freiburg, Bad Wildbad und die Bergstraße.

Die Autorinnen gehören alle den „Mörderischen Schwestern“ an. Das Netzwerk aus Krimi-Autorinnen, Buchbranchenprofis und Leserinnen hat sich zum Ziel gesetzt, die von Frauen geschriebene deutschsprachige Kriminalliteratur zu fördern.

Schwabens Abgründe. Kurzkrimis aus Baden-Württemberg, erschienen im Silberburg-Verlag, Tübingen. 288 Seiten, Broschur mit Fadenheftung, 14,99 Euro. bil