Weilheim und Umgebung

Tobelwasen bekommt Glasfaser

Infrastruktur Bis Ende 2020 sollen 136 Unternehmen im Weilheimer Gewerbegebiet ultraschnelles Netz haben.

136  Betriebe im Weilheimer Gewerbegebiet Tobelwasen berkommen Glasfaser. Foto: Telekom
136  Betriebe im Weilheimer Gewerbegebiet Tobelwasen berkommen Glasfaser. Foto: Telekom

Weilheim. Die Würfel sind gefallen: Im Gewerbegebiet Tobelwasen der Stadt Weilheim an der Teck erhalten die 136 Unternehmen jetzt Anschluss an das Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom. Die Zahl der Unternehmen, die sich an dieses Netz anschließen lassen wollen, ist schon vor Ende des Vorvermarktungszeitraums über die 30-Prozent-Marke geklettert. Daher hat die Geschäftsführung der Telekom beschlossen, im Gewerbegebiet Tobelwasen unmittelbar mit den Detailplanungen für den Glasfaserausbau zu beginnen. Zudem erhalten die Firmen, die sich während des Vorvermarktungszeitraums für die Telekom entschieden haben, den Einbau des Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten. Die Telekom verlegt dafür rund fünf Kilometer Glasfaser und bindet die Firmen direkt an das Glasfaser-Netz an. Fertig sein soll alles Ende 2020.

„Wir freuen uns, dass 136 Betriebe die Möglichkeit für einen echten Glasfaseranschluss erhalten“, sagt Weilheims Bürgermeister Johannes Züfle. „Damit können Betriebsstätten und Arbeitsplätze auf die Zukunft ausgerichtet werden.“ Möglich geworden ist der Glasfaserausbau durch den Beitritt der Stadt Weilheim zum Zweckverband Breitbandförderung, die regionsweite Kooperation mit der Telekom und Anstrengungen vor Ort.

„Die Versorgung mit schnellem Internet ist für Unternehmen ein wichtiger Entscheidungsfaktor bei der Auswahl eines Standortes und die Grundlage für zukunftsfähiges, digitales Arbeiten“, sagt Markus Grupp, Kreiswirtschaftsförderer und Geschäftsführer des Zweckverbandes Breitbandversorgung Landkreis Esslingen. Es sei erfreulich, dass die Telekom im Rahmen des Kooperationsprojektes einen Schwerpunkt auf den Ausbau der Gewerbegebiete lege. pm

Der Glasfaser-Ausbau in Weilheim ist Ergebnis der „Gigabit Region Stuttgart“ mit der Deutschen Telekom. Im Fokus des Gigabit-Projekts steht der Ausbau des ultraschnellen Glasfasernetzes. Bis 2025 sollen zudem 99 Prozent der Bevölkerung Mobilfunk (LTE) nutzen können. Geplant ist auch ein leistungsstarkes 5G-Netz. Der Vertrag ist in dieser Dimension deutschlandweit einmalig. Das Ausbaugebiet umfasst 174 Kommunen in den Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr und der Stadt Stuttgart.

Anzeige