Weilheim und Umgebung

Traut euch, ihr Männer!

Traut euch, ihr Männer!Info
Traut euch, ihr Männer!Info

Neidlingen. Einige waren kurzfristig wieder abgesprungen oder kamen einfach nicht. So blieben die glorreichen Sieben: Bei den Damen

Anzeige

waren das Susi, Orchi, Tiffi, Sternle und Nana, bei den Herren Manni und Felix. Weil die Männer so knapp waren, verpasste sich der Teckboten-Reporter auch einen Spitznamen und machte als Heinz mit.

Der Männermangel ist bei Single-Events typisch, wussten die Damen zu berichten. Woran das genau liegt, weiß keiner, denn willkommen waren alle ab 45 Jahren – also bei Weitem nicht das Alter, in dem die Herren im Durchschnitt einige Jahre vor den Frauen wegsterben. Lammwirt Thomas Eberhardt kennt im eigenen Ort so einige Singlemänner, für die der Abend genau das Richtige gewesen wäre. Trauten sie sich nicht?

Die Moderatorin war noch nicht da, also nahm die Tischrunde die Sache selbst in die Hand – schnell kam sie ins angeregte Gespräch – ähnlich wie eine aufgeweckte Reisegruppe. Die Anreise der Einzelnen war ganz verschieden, von Orten in der Nähe bis Tübingen. Die Lebensgeschichte auch – eine der Damen ist seit vielen Jahren Witwe. Sie war damals richtig sauer, wenn andere sich trennten – sie hätte ihren Partner so gerne behalten und konnte es nicht.

Wie schwierig es ist, jemanden kennenzulernen, wussten alle zu berichten. Als Frau alleine auf die Hocketse? Lieber nicht. Im Baumarkt nach Mannsbildern suchen? Die kaufen dort doch meistens für die Familie zu Hause ein. Tiffi erzählte von ihrem Traum, eines Tages im Supermarkt mit dem Einkaufswagen mit dem richtigen Exemplar zusammenzustoßen. Für einige war es der erste Versuch, andere hatten schon anderswo ein Speed-Dating probiert. Komme nichts dabei heraus, meinte eine der Damen, dann sei es eben ein netter Abend gewesen. Zu Hause den Fernsehkrimi verpasst? So was von egal!

Dann trat Haike Räpple als lockere Moderatorin auf und erzählte von ihrer Cousine. Sie war ohne große Lust bei einem Speed-Dating eingesprungen, weil dort ausnahmsweise mal Frauenmangel herrschte. Mit dem Mann, den sie dort kennenlernte, ist sie jetzt seit fünf Jahren zusammen.

Haike Räpple verteilte die Damen im ganzen Saal und im Nebenraum, der romantischste Tisch mit Kerzenlicht war auf der Bühne vorbereitet. Zehn Minuten dauerte jede Gesprächsrunde. Jeder hatte einen Zettel dabei, auf dem er hinterher ankreuzen konnte, wen er wiedersehen möchte. Die Zettel kamen in eine Holzbox, damit Eberhardt per E-Mail die Kontakte vermitteln kann.

Das Ganze lief erstaunlich locker, es gab weder betretenes Schweigen noch die Strenge eines Bewerbungsgespräches. Als die Gesprächsrunden längst vorbei waren, saß ein Großteil der Gruppe noch immer gemütlich beisammen und plauderte mit dem Wirt. Der erzählte vom Albvorländer, der sich in eine Stuttgarter Musikkneipe begab, dort ins nette Gespräch mit einer Dame kam, die ihn nach einer Viertelstunde ganz direkt fragte: „Sag mal, bist du verheiratet?“ Als jener Herr das bejahte, meinte sie genauso direkt: „Mist, ich erwische immer die Falschen.“ Über so viel Direktheit wurde genauso diskutiert wie über Fußball oder den Haushalt, und es wurde gelacht. Persönliches war schneller Thema als sonst, vor allem unter Männern. Zugeben, dass man am Ortseingang von Neidlingen nochmals kurz ins Zögern gekommen war? Warum auch nicht. Doch Angst vor so einem Abend muss nun wirklich keiner haben.

Eberhardts Vorschlag, im Herbst mit einem Single-Stammtisch zu starten, fanden alle sehr gut. Ihr Single-Männer, wenn ihr euch traut, könnt ihr dort vermutlich Susi, Orchi, Tiffi, Sternle und Nana treffen. Die sind nett. Manni und Felix, das sei den Damen gesagt, übrigens auch.

 

Wer im Herbst eine Einladung zum Single-Stammtisch will, meldet sich bei Thomas Eberhardt unter info@lamm-neidlingen.de oder Telefon 0 70 23/90 88 72.