Weilheim und Umgebung

TV Bissingen hat künftig eine Doppelspitze

Nachfolge Bei der Jahreshauptversammlung des TV Bissingen ist für den Verein eine kleine Ära zu Ende gegangen, denn der Vorsitzende Ralf Schröpfer trat nach 30 Jahren aktiver Tätigkeit im Vorstand, davon die letzten 13 als Kopf des Gremiums, nicht mehr an.

Suse Bernauer-Gölz dankte Ralf Schröpfer für sein Engagement. Foto: pr

Bissingen. Schwierigkeiten einen Nachfolger zu finden, hatten die Bissinger nicht. Im Gegenteil. Gleich zwei Kandidaten sind bereit, den Vorsitz zu übernehmen, allerdings nur als Doppelspitze. Deshalb war der wichtigste Tagesordnungspunkt der Versammlung die Änderung der Satzung, die einen geteilten Vorsitz eigentlich nicht vorsieht. Nach einstimmiger Entscheidung war der Weg für Julia Bezler und Zoran Jovanovic frei, die bei den anschließenden Wahlen von der Versammlung zu neuen Vorsitzenden bestimmt wurden. Ebenfalls gewählt wurden Suse Bernauer-Gölz als stellvertretende Vorsitzende Sport und Elfriede Muckenfuß für den Bereich Finanzen, Thomas Merkle ist Kassier, Susanne Blankenhorn Schriftführerin, Katja Messerschmidt und Sabine Ziegler sind Beisitzer, Bernd Schaufler Hauswart, Anette Weil bleibt Sportabzeichenreferentin und Hans Schöne und Werner Berger Kassenprüfer. Zudem wurden alle sieben Abteilungs sowie -jugendleiter in ihrer Funktion einstimmig bestätigt.

Die Berichte der Verantwortlichen brachten Erfreuliches zutage. Trotz Pandemie gab es nur wenige Vereins-Austritte im vergangenen Jahr. Und obwohl der Verein einen Umbau am Seestüble und diverse Sanierungsarbeiten am Turnerheim auf sich genommen hat, konnte das vergangene Jahr positiv abgeschlossen werden.
Zum Abschluss des Abends ehrte Suse Bernauer-Gölz den scheidenden Vorsitzenden Ralf Schröpfer für seine aufopferungsvolle und langjährige Tätigkeit.


Anzeige