Weilheim und Umgebung

Urlaubsflair, gute Laune und faire Preise

Gastronomie Pascal Hartmann und Anke Moll wollen frischen Wind in den Weilheimer Freibadkiosk bringen

Mit Spaß dabei: Anke Moll und Pascal Hartmann.Foto: Markus Brändli
Mit Spaß dabei: Anke Moll und Pascal Hartmann. Foto: Markus Brändli

Weilheim. Die Fensterläden sind bunt gestrichen, auf der Wiese stehen Liegestühle, als Preistafeln dienen zwei Surfbretter, und die junge Frau hinter der Theke strahlt: Im Weilheimer Freibadkiosk weht frischer Wind. Dafür sorgen Pascal Hartmann und seine Partnerin Anke Moll. Seit einer Woche führen sie den Kiosk. „Ich wollte mich schon immer mal in der Gastronomie versuchen“, sagt Pascal Hartmann. Sein Geld verdient der Weilheimer, der früher beim TSV Weilheim und jetzt beim TSV Bad Boll in der Landesliga Fußball spielt, eigentlich woanders. „Aber weil ich nur Frühschicht arbeite, klappt das gut“, sagt er. Unterstützung bekommt er auch von seinen Eltern. „Die helfen zum Beispiel aus, wenn ich abends ins Training muss.“

„Wir möchten gute Qualität zu fairen Preisen anbieten“, sagt Pascal Hartmann. So kostet eine Portion Pommes zwei Euro, die Burger-Brötchen kommen frisch vom Bäcker, und es gibt auch eine vegetarische Variante. „Vor allem Kinder und Familien sollen es sich leisten können, hier zu essen, und gerne kommen.“ Gewinn stehe für ihn nicht an erster Stelle: „Wir können, aber wir müssen nicht“, begründet er. „Uns macht das Spaß hier, und wir wollen den Weilheimern etwas zurückgeben.“

Genannt hat Pascal Hartmann den Kiosk B 16. „Weil das Häuschen mich an die Buden am Ballermann in Mallorca erinnert hat“, sagt er schmunzelnd. Nächtliche Partys soll es aber keine geben. „Wir schließen mit dem Freibad, ich muss ja morgens früh raus.“

Einen Wunsch hat der neue Pächter aber noch: „Es wäre schön, wenn Gäste, die nicht schwimmen gehen, auch nicht den vollen Eintrittspreis zahlen müssten“, sagt Pascal Hartmann: „Ich hoffe, da kann uns die Stadt noch entgegenkommen.“ Bianca Lütz-Holoch

Anzeige