Weilheim und Umgebung

Die Spieleexpertin empfiehlt: Spicy

Kartenspiel: Spicy
Kartenspiel: Spicy

Spiel Auf der Packung steht „Das extrem scharfe Kartenspiel“ - und das ist im Grunde genommen nicht mal gelogen. Denn bei „Spicy“ landen Gewürzkarten in der Tischmitte, nämlich Pfeffer, Chili und Wasabi. Da es sich um ein Bluff-Spiel handelt, werden die Karten verdeckt abgelegt. Wer „Drei Wasabi“ sagt, muss also nicht unbedingt eine Wasabi-Karte mit dem Zahlenwert Drei ausgespielt haben. Ist es vielleicht eine Sieben? Ist es Chili? Oder ist es gar ein Joker? Zweifelt die Angabe niemand an, darf der nächste Spieler eine Karte verdeckt ablegen. Traut er sich nicht, kann er passen und eine Karte ziehen. Alle, die sich trauen, müssen in dieser Runde aber immer um mindestens eine Zahl höher angeben als die bereits gelegt Karte und dürfen die Gewürzart nicht wechseln. Wer beim Lügen erwischt wird oder falsch anzweifelt, muss Strafkarten nehmen. Das ist nicht schön, denn Ziel sollte es sein, möglichst schnell all seine Karten loszuwerden, denn dann winken Siegpunkte. Auch wer erfolgreich Bluffer enttarnt, bekommt Punkte. Dies zu schaffen, ist allerdings gar nicht so einfach. Zweifler dürfen nämlich nicht nur sagen „glaub ich nicht!“, sondern sie müssen präzisieren, was sie anzweifeln - den Zahlenwert oder die Gewürzart. Fazit: „Spicy“ ist ein grandioses Bluff-Spiel mit einfachen Regeln und eignet sich prima für alle, die gerne ein Pokerface auflegen und es prickelnd, riskant und spaßig mögen. Und übrigens: Das Spiel hat es auf die Empfehlungsliste des Vereins „Spiel des Jahres“ geschafft. Text und Foto: tan

Spicy von Zoltán Győri ist erschienen bei HeidelBÄR Games. Es ist für zwei bis fünf Spieler ab zehn Jahren geeignet. Die Spieldauer beträgt etwa 15 Minuten.


Anzeige