Weilheim und Umgebung

Weihnachtsbaum ade - bloß wohin?

Entsorgung Die Sammlung ausgedienter Nadelbäume erfolgt zu normalen Zeiten traditionell durch örtliche Vereine. Die verschärfte Corona-Verordnung schüttelt die Gewohnheit aber jetzt durcheinander. Von Thomas Krytzner

Kirchheim setzt bei der Christbaumentsorgung auf viele Sammelplätze im Stadtgebiet.Foto: Thomas Krytzner
Kirchheim setzt bei der Christbaumentsorgung auf viele Sammelplätze im Stadtgebiet. Foto: Thomas Krytzner

Jetzt, wo sich die Nadeln langsam selbstständig machen, müssen die Weihnachtsbäume weg. In vielen Gemeinden ist es Tradition, dass Vereine sich mit der Einsammlung ein Zubrot verdienen, doch Corona nimmt auch hier Einfluss: Kontakte sollen vermieden und Abstände eingehalten werden. Eine Herausforderung also, den Abtransport der Tannenbäume regelkonform zu organisieren. Kontrollen durch die Polizei müssen die Vereine allerdings nicht befürchten, wenn sie mit Traktor und Anhänger unterwegs sind, bestätigt ...

cheliPorpzsreie lMhaeic aSlhac omv ni nRiletn.egu sti wenn edi urdhc eVeienr rdoe aeedrn onaOsatniirnge mlnmgtaeeeis wen,der sla ewnn derej znielne umz ffWtrtoohfes iWr tegnarf in nde deGneienm h,nac ewi edi manamiSnoleekt nhaebgahdt ne.erwd

rtSr,('olSker-teoa'encnecgytf el1t tu,re "w'tdih:"{ :gh"ti",3e0h0 2,50 ioe"snmin:d" [30[0, ,05]2] oib:m"el" Mf e ti})als'; enkieln maseT rgsteweun

In imWlieeh ltibeb tsfa esall so wie egb.hat eDi dertiigeMl der c-adengnttiehsesshelihciomv enKgincedeirhme nsemmal heute die gtndeuaeneis ba 10 Urh nie. iWe nirraaOstgo Bnrde eVromll ittel,temi eis sedi tmi emd nmgutadOsnr erd ttadS t.tmamsebig In emseid aJhr riwd erlgndlsai nihct an ned ,ilnltegkge mdita kine Kknttoa hstnet.et tnietb ide ,ahelsdb ads eldG eirktd an eneim sAt uz cAhu die Tesam dnis tejzt hocsn it,beldge da es ekeni neVmsurgaml ni rde hicerK .igtb efenrft nus und nehba eeeklrin Tsaem asu lnediFnglmeiaiiremt gdeebi,tl ied mi cnehigle aHlatush erD sua rde ekimolaaStnm tomkm ej zru niree ni nebiSre dun meein enmhrKidei in eslrBniai oisew erd btagriduenJe in Wiihmeel ztueg.u eiD Sdatt lWhieeim twsreiev uaf irerh eHompgae ad,afur sdas nikee meelemtnlsalS aeoebngtn denerw ndu assd edi umBeä nctih auf gletaegb ewnder eo ldelsnsrA.n hstei es ni ineBgssni a.us Auhc erhi lnewtol tnigchliee eltiMdrgei des sohnosanPeruc die negge eein elneik eSpdne laoen.bh oDch hcaedmn nnhie auf eeni fengraA nhi niee ulnietMgti der sunrreineLegdag nsi ausH tftrelte,a sads bCraeihasmnummgnluts eikn rfitietgr udrnG mzu ftulheaAtn mi auRm eesin dun timso cithn aeltbur nwdere ierchteztv nam ni ngeiisnsB lrieeb dnu ewevtirs fau rvo Otr.m I egninLren laT emusts ied nrdefewreghueuJ fnlalsebe hrei gplteaen tSoaaiknmlem toocibedrgnna rzfgktisuri eabsna.g In red Foleg tah isch airntM hcuK ovm ulfuShgbozr ni lUntngneienenr ietrbe die ni kuBcer,n igntnnereUnnle nud nnrenebOnlgie eamzi.nesnmlu ➀sE its cds,eah dsas ned eninerVe cduhdra ngdeidnr elGd ied nebragJeidut getnt.he aD chi beslst ditlgeMi dre lefrnliwigie Fhrwrueee in nnLngeien nib, geize ihc himc eDr ubrozhfSgul mmestal ma nhgieute gsStama ab 9 hUr in ,crBunek innetnlnergeUn und nOlbeginrnene ni.e Dei ienenlzne aesmteSlmma tbhneese ebaid asu nlamd,glnmeeitreiFii mtiad edi noVndguerr ehnltieagen rdenwe n.kna llneso eihr tnela vsro Hasu lseentl ndu seeennGpddl eacnhif am maBu teienfse,bg os dnrireehnv rwi eialcMh hcKu das eogrVehn ebi rde naSmlemtkoi.a nI Shcoopcflh meslatm erd VST ohflchoScp heuet ied Buäme ba 9 Urh en.i Auhc todr enolls edi ohne Doke rvo die trüueHsa lltegtse rwened udn eplsndeendG drtkie na ned fitesetgb .nwerde

nI hiKhremci nam na edr einrehsgib Endtesuhnicg vom tse,f wei ied errePpnchssseire red ,adttS naJa el,Rchie auf tfoeclehesin erAnfga enthse 20 in red rsKeattdn urz eieDs isdn mi nnzelienE fua dre peagomHe erd tdtaS

Sammlung in Kirchheimer Teilorten

In Jesingen können die Weihnachtsbäume an den städtischen Sammelplätzen am Reußenstein- und Käppele-Kindergarten sowie am Gerätehaus der Feuerwehr abgelegt werden. Außerdem holt die Fußball-Jugend des TSV Jesingen am heutigen Samstag ab 9 Uhr die Weihnachtsbäume direkt vor der Haustür ab.

In Lindorf können ausgediente Christbäume heute am Gehwegrand abgelegt werden. Die Feuerwehr des Ortsteils sammelt die Bäume ab 8 Uhr morgens ein.

In Nabern werden die Bäume von Unterstützern der Jugendfeuerwehr heute ab 9 Uhr direkt vom Gehwegrand abgeholt. Eine freiwillige Spende kommt der Jugendarbeit zugute.

In Ötlingen können die Bäume am ehemaligen „Farrenstallgelände“ und auf der Grünfläche an der Lindorfer Straße abgelegt werden.kry