Weilheim und Umgebung

Weihnachtsbaum ade - bloß wohin?

Entsorgung Die Sammlung ausgedienter Nadelbäume erfolgt zu normalen Zeiten traditionell durch örtliche Vereine. Die verschärfte Corona-Verordnung schüttelt die Gewohnheit aber jetzt durcheinander. Von Thomas Krytzner

Kirchheim setzt bei der Christbaumentsorgung auf viele Sammelplätze im Stadtgebiet.Foto: Thomas Krytzner
Kirchheim setzt bei der Christbaumentsorgung auf viele Sammelplätze im Stadtgebiet. Foto: Thomas Krytzner

Jetzt, wo sich die Nadeln langsam selbstständig machen, müssen die Weihnachtsbäume weg. In vielen Gemeinden ist es Tradition, dass Vereine sich mit der Einsammlung ein Zubrot verdienen, doch Corona nimmt auch hier Einfluss: Kontakte sollen vermieden und Abstände eingehalten werden. Eine Herausforderung also, den Abtransport der Tannenbäume regelkonform zu organisieren. Kontrollen durch die Polizei müssen die Vereine allerdings nicht befürchten, wenn sie mit Traktor und Anhänger unterwegs sind, bestätigt ...

lrehceepziirsoP eclMhai aahcSl mov in etngu.ielRn sti wenn eid rhucd eerieVn erdo eenadr eoagaOninrnist melsgianteme e,ewrdn asl ewnn dreej zenenli umz offtorfstWeh Wir gtnarfe in ned eemeiGndn hc,na eiw edi ikenamnloetmSa hhegntabad ndr.eew

oS'nl1tlt(tcearcek,eSetr-rego y n'f ,ertu diw":t"h'{ 3hi:tg0""0h,e ,025 n""omisenid: ,0[[03 502,]] e"mi"l:ob }M; l itf esa)' ilkneen easTm getwensur

nI emWihiel tlibeb ftas allse os wei bhtag.e iDe teidMgeril der geh-slhtsocnedeaisimvhtncei hdKrncngeeiimee lmesnma ueeth eid iaetseungden ba 10 hUr ne.i Wie ngotOraasir rendB llromVe mtleeti,ti sei seid imt dem gutOandnsrm dre adStt s.ettgbamim In eemids Jarh irdw esindllgra hctni na den kele,ingltg mdiat ekni otaKntk the.etnst intbet ide bdale,hs sda edlG keidrt na ieemn sAt zu Achu dei emsaT nids jettz onhsc tiege,dlb da es ieenk egsVumlmran in red echiKr g.tib fnfreet usn dnu bhaen kreleien semTa sua nmaengdleitFlimeiir eilge,bdt dei im hicnlege sahutlaH eDr öErsl sua der amlSamoeitkn omkmt je ruz tfHläe rneie in Sreenbi nud enemi rehdeniKmi in rsBleiian wseio edr nbteguidraeJ in emlWhiie gt.uzue iDe attdS Wlieheim vtewirse afu hreri oeameHpg rdfu,aa dass ekien mstmleaneellS onegneabt ewednr nud sads die mäeuB hitnc fau etgabgle newerd Allndr osen.se stieh se in iigennBss asu. Acuh heir nwleotl leehgniitc ilidMreegt dse Psrasohnoucne ide eengg neei keilen Sdepen oebn.lah hoDc dchnmea enhni fau niee agenrfA nhi eeni Multetniig red Lnggnrsieeareud nsi asHu rt,feetatl asds unhetmanlbassurCgimm knei tigerftri nGudr mzu taltehufnA im umRa eesin udn itmso hitcn ltbuear wdenre thrzvteiec man in sngBiensi brieel dun erwsevit fua orv Ot .rIm enLnreign laT msutse dei nhwfudugerJeere beflsealn eihr tgpenael amnSiltokame onncadtrgbioe rtufrkgziis na.bgeas In erd oelFg tah ihcs nraMit huKc vmo ozlufhgSrub ni neUnenrltginen teebir ide ni B,nkurce nnlrngnenieetU ndu ignneenrelnbO sauemnlznie.m ist ,dhasce sdsa dne eeinrVne chudrad giderndn leGd ide eraendJtguib e.ntgthe aD cih ltssbe lditgMie edr eiglwilnefir uFererewh in einLnengn ni,b geiez hci hmic Der buuzrfoSglh stmaeml am nuigheet Saagtsm ab 9 rUh ni Bue,crnk eteienlngrnnUn udn elegnbOnnerni .eni Die einzlneen emtameSmals sbenehte daeib aus idrFmlgan,liienetime taimd die ronreugnVd hnetnlaeige ndwere an.kn lonles reih ltena srov Hsua letlsne ndu dnnpdeGlees nheiafc am umaB bsi,tefgnee os rreveidnhn wri leihaMc cKhu dsa eoehgrnV eib erd .atielSomkamn In fcpSclohho mlmtsae edr VTS cofophhScl eetuh eid ba 9 Urh ne.i uAch rodt olnsle ide hoen ekoD vro dei tllgeset eedrwn ndu peelendGnsd eirkdt an dne fbtiseteg e.enwdr

nI rihicmKeh anm na der hinbresgei icdunensthgE ovm ,sfet ewi eid rsspecsrhnreeiPe edr tS,tad anaJ i,Relhce ufa eefioecnshtl anegfAr s„E ehents 20 in dre tneasdtKr uzr ieseD isdn mi nineleznE auf dre pmHgeaeo red tSadt

Sammlung in Kirchheimer Teilorten

In Jesingen können die Weihnachtsbäume an den städtischen Sammelplätzen am Reußenstein- und Käppele-Kindergarten sowie am Gerätehaus der Feuerwehr abgelegt werden. Außerdem holt die Fußball-Jugend des TSV Jesingen am heutigen Samstag ab 9 Uhr die Weihnachtsbäume direkt vor der Haustür ab.

In Lindorf können ausgediente Christbäume heute am Gehwegrand abgelegt werden. Die Feuerwehr des Ortsteils sammelt die Bäume ab 8 Uhr morgens ein.

In Nabern werden die Bäume von Unterstützern der Jugendfeuerwehr heute ab 9 Uhr direkt vom Gehwegrand abgeholt. Eine freiwillige Spende kommt der Jugendarbeit zugute.

In Ötlingen können die Bäume am ehemaligen „Farrenstallgelände“ und auf der Grünfläche an der Lindorfer Straße abgelegt werden.kry