Weilheim und Umgebung

Weilheim blüht auf

Die passende Blumendekoration gehört zu großen Festen dazu. In Weilheim sollen im Jubiläumsjahr deshalb Beete und Grünflächen, Gärten und Balkone besonders schön gestaltet werden. Dazu trägt ein Blumenschmuckwettbewerb ebenso bei wie eine Samenmischung. Nicht zuletzt legen sich auch die Stadtgärtner ins Zeug: Zwei Beete machen auf das Jubiläum aufmerksam. In der Zeller Straße (Foto) bilden 3 500 gelbe und blaue Stiefmütterchen die Zahl „1250“. Anfang Juni werden sie ersetzt durch 3 500 Semperflorens-Begonien. „Auch hier findet sich die Jubiläumszahl wieder“, teilt Gabriele Gienger vom Weilheimer Bauhof mit. Damit Wiesenstücke aufblühen, hat die Stadt eine spezielle Blumenwiesen-Samenmischung für das Doppeljubiläum vorbereitet. Zum einen werden damit städtische Grünflächen eingesät, zum anderen können alle Interessierten die Samenpäckchen im Bürgerbüro und bei der Mühle Geßmann kaufen. Auch beim Künstlermarkt und beim Kirschblütentag werden sie angeboten. Mit einem außerordentlichen „Wettbewerb für Gartengestaltung und Blumenschmuck“, der in Weilheim eigentlich alle fünf Jahre stattfindet, nun aber um zwei Jahre vorgezogen wurde, möchte die Stadt außerdem alle Bürger anminieren, ihre Grundstücke, Gärten und Balkone mit Blumen zu gestalten. „Es braucht nicht immer einen großen Balkon“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. „Auch der Vorgarten oder Kübelpflanzen vor der Haustüre können Akzente setzen.“ Mit Kletter- oder Hängepflanzen begrünen ließen sich Zäune, Mauern, Regenrinnen und Carports. Eine Bewertungskommission unter der Leitung von Stadtgärtner Karl Bölz beurteilt die Bepflanzungen. Wer sich zum Blumenschmuckwettbewerb anmelden möchte, kann sich bei der Stadt telefonisch unter 0 70 23/10 61 14 informieren und anmelden. bil/Foto: Carsten Riedl


Anzeige