Weilheim und Umgebung

Weilheim hat zwei neue Amtsleiter

Stadtverwaltung Ab Mitte August gehören Daniela Braun und Fabian Kaiser der Führungsriege im Rathaus an.

Weilheim. Sie sind jung, bringen Verwaltungserfahrung und jede Menge Motivation mit: Daniela Braun und Fabian Kaiser gehören ab dem 15. August der Führungsmannschaft in der Weilheimer Stadtverwaltung an. Daniela Braun leitet künftig das Hauptamt, Fabian Kaiser die Stadtkämmerei.

Die zwei Posten mussten neu besetzt werden, weil sich die bisherigen Amtsleiter für Stellen in größeren Städten beworben haben: Zuerst wechselte Stadtkämmerer Sascha Schneider nach Böblingen. Dann gab seine Nachfolgerin Bettina Schön nur kurz nach Antritt ihres Jobs bekannt, dass sie Weilheim verlässt, um die Nürtinger Stadtkämmerei zu übernehmen. Zum 1. Juli wechselt nun auch Hauptamtsleiter Marcel Launer nach Böblingen.

Damit galt es, gleich zwei von drei Amtsleiterstellen neu zu besetzen. Zusammen mit Bürgermeister Johannes Züfle und Stadtbaumeister Jens Hofmann bilden Daniela Braun und Fabian Kaiser künftig die vierköpfige Verwaltungsspitze im Weilheimer Rathaus.

Daniela Braun
Daniela Braun Foto: privat

„Mir ist die Stellenanzeige sofort ins Auge gesprungen“, sagt Daniela Braun. Die 34-Jährige leitet seit 2015 das Büro des Reutlinger Landrats Thomas Reumann. 2007 begann sie im Landratsamt Reutlingen als Sachbearbeiterin in der Wirtschaftlichen Jugendhilfe und wurde 2011 persönliche Referentin des Landrats. „Ich habe einen wahnsinnig spannenden Job - aber nach zehn Jahren im Landkreis suche ich nach neuen Herausforderungen, um das breite kommunale Feld besser kennenzulernen“, begründet die Diplom-Verwaltungswirtin, warum sie sich in Weilheim beworben hat. Auf ihre neue Aufgabe freut sie sich: „Ich war begeistert von dem jungen Team“, sagt sie. Widmen möchte sie sich unter anderem der Digitalisierung, dem Ausbau der Kitas und der Personalbereitstellung in Zeiten des Fachkräftemangels. Daniela Braun wohnt in Hülben, ist ledig und liiert.

Fabian Kaiser  Foto: privat

Ein bekanntes Gesicht im Weilheimer Rathaus ist Fabian Kaiser. Von 2010 bis 2015 hat er bereits in der Stadtkämmerei gearbeitet. Zunächst war er dort federführend an der Umstellung aufs neue Haushaltsrecht in Holzmaden beteiligt, dann übernahm er den Bereich Liegenschaften und Steuern. 2015 wechselte er als stellvertretender Stadtkämmerer nach Kirchheim. „Dort habe ich mich beruflich und fachlich noch einmal weiterentwickelt“, sagt Fabian Kaiser. Jetzt kehrt er zurück ins Städtle: „Mein Ziel war es schon immer, Kämmerer zu werden“, sagt der 33-Jährige. Dass sich gerade in Weilheim die Chance aufgetan hat, freut ihn. „Die Stadt steht vor großen Investitionen“, weiß er. „Deren Finanzierung wird mein Thema sein, und ich freue mich auf diese Herausforderung.“

Fabian Kaiser hat zunächst Industriekaufmann gelernt und danach das Studium zum Diplom-Verwaltungswirt absolviert. Er wohnt in Oberboihingen und wird bei Amtsantritt in Weilheim verheiratet sein.Bianca Lütz-Holoch

Anzeige