Weilheim und Umgebung

Weilheim ist jetzt fünfstellig

Stadt hat erstmals die 10 000-Einwohner-Schwelle überschritten – Zuwachs als landesweiter Trend

In Weilheim leben so viele Menschen wie nie zuvor: Zum ersten Mal hat die Stadt 10 000-Einwohner-Marke geknackt. Das liegt zwar auch daran, dass viele Flüchtlinge zugezogen sind – aber nicht nur, wie Weilheims Bürgermeister Johannes Züfle betont: Auch sonst lockt das Städtle neue Einwohner an.

Das Städtle lockt: Weilheim verzeichnet zum dritten Mal in Folge Rekorde bei den Einwohnerzahlen. Foto: Carsten Riedl
Das Städtle lockt: Weilheim verzeichnet zum dritten Mal in Folge Rekorde bei den Einwohnerzahlen. Foto: Carsten Riedl

Weilheim. „Das ist ein besonderes Ereignis“, sagt Weilheims Bürgermeister Johannes Züfle: „Weilheim hat zum ersten Mal die 10 000-Einwohner-Schwelle überschritten.“ Ende des vergangenen Jahres lag der Einwohnerstand laut Geschäftsbericht der Stadt bei 10 069. Allein 2015 sind 318 Menschen neu in die Zähringerstadt gekommen. Ein Teil davon geht auf die Unterbringung von Asylbewerbern zurück: „Etwa die Hälfte der Zugezogenen sind Flüchtlinge“, weiß Johannes Züfle. „Aber auch davon abgesehen, ist der Zuwachs ordentlich“, freut er sich.

Anzeige

„Weilheim ist eine attraktive Stadt in einer attraktiven Region“, schließt der Verwaltungschef aus den Zahlen. Nachdem der Bevölkerungsstand in Weilheim jahrelang rückläufig war, geht es seit 2011 wieder aufwärts. Schon das dritte Jahr in Folge vermeldet die Stadt Rekordzahlen. Nicht ohne Grund, wie der Bürgermeister findet: Weilheim biete eine attraktive Infrastruktur, verfüge über Arbeitsplätze und eine gute Lage an Albtrauf und A 8. Zudem sei Wohnraum geschaffen worden. „Wir haben die Innenentwicklung vorangetrieben, im Bestand gebaut und stellen uns dem Thema Neubaugebiet“, so Züfle.

Tatsächlich sei ein Zuwachs an Einwohnern nur durch Zuzug zu erreichen: „In Weilheim stehen 68 Geburten 107 Sterbefällen gegenüber“, verdeutlicht er. Diese negative Geburtenrate – ein deutschlandweites Phänomen – sei auch der Grund, warum das Statistische Landesamt jahrelang rückläufige Bevölkerungszahlen prognostiziert habe.

Diese Prognosen wurden mittlerweile angepasst. „Allein im vergangenen Jahr sind 125 000 Menschen neu nach Baden-Württemberg gekommen“, sagt Martin Ratering, Pressesprecher des Statistischen Landesamtes und ergänzt: „Ein Großteil davon geht auf Zuwanderung aus dem Ausland zurück.“

Die meisten Städte und Gemeinden verzeichneten höhere Einwohnerzahlen: „Es gibt fast überall Zuwachs“, sagt Martin Ratering. Bei allem seien jedoch auch Unterschiede zu erkennen. „Der Trend ist, dass die Einwohnerzahlen in größeren Städten und Metropolregionen deutlich stärker zulegen, als in ländlichen Regionen“, so Martin Ratering. Zwar profitierten mittlerweile auch ländliche Gegenden – „aber eben nicht so stark“.

Bevölkerungswachstum Weilheim PanoramaBaustelleHäußerbauLidl Parkplatz
Bevölkerungswachstum Weilheim PanoramaBaustelleHäußerbauLidl Parkplatz