Weilheim und Umgebung

Weilheim lockt Weltenbummler

Tourismus Der Wohnmobil-Stellplatz bei der Limburghalle ist fertig. Tickets für die Übernachtung können Urlauber nun auch per App lösen. Auf digitalem Weg läuft auch die Vermarktung. Von Bianca Lütz-Holoch

Pünktlich zur Urlaubssaison hat die Stadt Weilheim ihren neuen Wohnmobil-Stellplatz eröffnet. „Die ersten Gäste waren schon da“, freut sich Bürgermeister Johannes Züfle. Um Womo-Touristen den Aufenthalt möglichst angenehm zu gestalten, hat sich die Stadt kräftig ins Zeug gelegt. Acht Stellplätze gibt es auf der geschotterten Fläche unterhalb der Limburghalle. Wer dort parkt, hat einen guten Blick auf die Limburg und braucht trotz der ruhigen Lage zu Fuß nur wenige Minuten ins Städtle. Strom steht den Wohnmobilisten ebenso zur Verfügung wie Frischwasser, ein Ausguss für die Chemie-Toilette und ein Abwasser-Schacht.

Eine kundenfreundliche und zeitgemäße Lösung hat die Verwaltung nun auch für den Kauf der Park-Tickets gefunden. Die Urlauber können ihre Billets nämlich via Smartphone oder Tablet lösen. Sechs verschiedene Park-Apps stehen ihnen dafür zur Verfügung. Welche das sind, listet ein Aushang im Info-Kasten des Womo-Stellplatzes auf. Wer den digitalen Weg nutzt, muss zwar eine geringe zusätzliche Service-Gebühr zahlen, spart sich aber den Weg zu einer der beiden Tankstellen. Auch dort werden die Tickets verkauft - aber eben nicht ausschließlich, wie zwischendurch angedacht.

Vermarktet wird der Platz ebenfalls über das Internet. Er ist auf mehreren Plattformen für Wohnmobil-Reisende aufgeführt. Virtuell wird er auch schon kräftig besucht: „Unser neuer Womo-Stellplatz ist schon 2 000 Mal auf Google geklickt worden“, hat Weilheims stellvertretender Stadtkämmerer Michael Nagel recherchiert. Zu finden ist der Platz zudem auf der Homepage der Stadt und künftig - sobald die nächste Auflage erscheint - in einem Flyer, in dem die Wohnmobil-Stellplätze im Landkreis Esslingen aufgeführt sind.

90 000 Euro hat die Stadt in den Platz investiert. „Wir wollen den Tourismus in Weilheim fördern - und Wohnmobil-Urlauber bergen ein großes Potenzial“, sagt Johannes Züfle. Insbesondere die Innenstadt, Gastronomie und Handel könnten von mehr Tourismus profitieren.

Inbetriebnahme Womo-Stellplatz Weilheim
Inbetriebnahme Womo-Stellplatz Weilheim

Handyparken geht jetzt auch in der Tiefgarage

Symbolfoto Handy

Ob Arzttermin oder Friseurbesuch - manchmal dauert es länger als gedacht. Für alle, die in der Weilheimer Rathaus-Tiefgarage parken, ist das künftig kein Problem mehr. Dort können Nutzer ihr Parkticket jetzt nämlich auch via App lösen - und jederzeit von unterwegs per Handy nachzahlen. „Die Apps sind mit dem Ordnungswidrigkeitensystem der Stadt verknüpft“, erläutert Bürgermeister Johannes Züfle. Die Kontrolleure des Ordnungsamts erkennen also gleich auf ihren Geräten, ob bezahlt wurde. In der Tiefgarage funktionieren fünf Bezahl-Apps, die sechste soll folgen. bil

Anzeige