Weilheim und Umgebung

Weilheimer Albverein blickt zurück

Verein Im Jahr 2017 wurde die Ortsgruppe Weilheim des Schwäbischen Albvereins 125 Jahre alt – Anlass für ein Resümee.

Weilheim. Die Ortsgruppe Weilheim des Schwäbischen Albvereins ist zur Hauptversammlung zusammengekommen. Der Vorsitzende, Gerhard Winkler, begrüßte 32 Personen.

Anzeige

Da die Ortsgruppe im Jahr 2017 ihr 125-jähriges Bestehen hatte und anstatt einer Feier ein zweitägiger Ausflug unternommen wurde, rief Werner Kauderer die 125 Jahre noch einmal ins Gedächtnis. Winkler gab einen kurzen Rückblick auf das Wanderjahr. Höhepunkt war eine zweitägige Jubiläumsfahrt an den Kaiserstuhl. Außerdem wurde am Tag des Baumes am Lehrpfad an der Limburg eine Mispel gepflanzt. Die Vereinsgemeinschaft spendete zudem eine Bank mit Tafel. Aus dem Programm des Jahres 2018 wurde das Landesfest in Kirchheim und die zweitägige Ausfahrt in die Pfalz im September hervorgehoben.

Hilde Virnich berichtete von einem positiven Kassenbestand, und die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Buchführung. So stand einer einstimmigen Entlastung nichts im Wege.

Wanderwart Alfred Gienger verwies in seiner Statistik auf 29 Wanderungen mit insgesamt 733 Personen. Dabei wurden 274 Kilometer Wegstrecke zurückgelegt. Wegwart Wolfgang Mammel hatte sich von den zu betreuenden 19 Kilometer Wanderwegen die Strecke vom Deutschen Haus über die Absturzstelle nach Häringen vorgenommen. Dort mussten einige Schilder neu angebracht oder versetzt werden. Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Erwin Fritz, als Vertreter des Ortsverbands Teck-Neuffen-Gau überreichte den Weilheimern die Urkunde des Hauptvereins zum 125-jährigen Jubiläum. Im weiteren Verlauf wurden einige Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Roselore Lamparter engagiert sich seit 60 Jahren im Verein, Horst Binder seit einem halben Jahrhundert. Elisabeth und Johann Naaß sowie Wilhelm Raff sind seit 40 Jahren Mitglieder, Tobias und Christoph Kauderer gehören seit 25 Jahren dazu. Die Ortsgruppe würdigte Werner Kauderer für seine Verdienste mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden. pm