Weilheim und Umgebung

Weilheimer Käsemarkt: Schauen, naschen, genießen, kaufen

Freizeit Der zehnte Weilheimer Käsemarkt lockt Besucherinnen und Besucher in Scharen ins Städtle. Auch die Jüngsten haben ihren Spaß beim Melken und Sahne schütteln, was das Zeug hält. Von Sabine Ackermann

Das Warten hat sich gelohnt. Genüsslich fressen die Schafe den Kindern aus der Hand. Foto: Sabine Ackermann

Das Wetter ist tipptopp, und es ist richtig viel los in Weilheim. Endlich wieder raus gehen, was erleben, mit Familie oder Freunden über den Käsemarkt schlendern, sich was gönnen, schnabulieren, abschalten und nette Gespräche führen. „Hallo, wie geht’s?, schon lange nicht mehr gesehen“, so oder so ähnlich klingt es aus allen Ecken rund um die Peterskirche. Wer Lust auf besondere Käsesorten hat, wird nicht enttäuscht. Neben Wissenswertem rund um das vielfältige Milchprodukt sind Schmackhaftes wie Berg- und Bärlauch-Käse, Schweizer Raclette sowie Leckereien aus Ziegen- oder Schafsmilch zu finden. ...

neh,Se chReine, hckeSnemc Ⓚ kdan dse sau ldaetroHtts dnu dBa lloB rTiso ommkt uach edr hcint uz zur.k psleeni leatndotilier so nasH a,Lgn dre je nach ecnzswhi sntDhmeoaici onkArdkeo, irehlreDe dun Gtiearr wlc.sheet eetaRn Blikel udn hlUicr hzracSw drenun ads zGean tmi ehrni nVienlio ab.

cuslZt äz hi zu heirn seabesrn o,canueSrhkdtfp Feelln erdo aus lfloceShw,a eahnb dun nBetia dmichS ovn red mailnghcgeeni sua Onwe nud ieWihmel ieen sua enrih eawt 0120 cfeehnsuttaMr hgtm.teraibc uZr uFdree red Lyeca udn ehrir vrei reaJh weestrSch aM,ayh die imt eneim ggdeidul nrwe,at sib einhn eid uertlhiznuac Teeri uas dre adHn es.ersnf

;& spnb

eidn r K ranbuehc twae zenh ugnMl fteion Wnag. vom endererriFöv ihismeumeluFrct rBeune e.nantbBseh gstulr&cp;

geWnei trMee ,entfernt haebn aliMn dun irh edrurB eLiv iemb lnekeM rneei tftsdenanes uzlHohk neien ien oAgnb,te ads awstE tehareirsicsl ist edngega das ctrBg:lhasnutee ahcnfei nehaS itm 30 rPzteon teFt in nie brsglchSuaa udn saw asd gueZ hcbrneau eawt zhne Wgnoalfg ßeWi vmo Fmeuctmiuirlshe en.Breu rdiw dei entgssehbegesallc Btteru red bJrngueaun mit ihacuStnlthc irenftrvee ndu afsu toBr merecgshit – fhaniec unr relcek.

re➀ D aztlP vor red hiKcre dnu den its nagz rtfue ichs icKhmmi sau Alch,ait red imt eseirn reehSswtc lhicMaae udn Nchite hannHa uzm trense Mal emib .ist iSeen cnhpSufnlued mti rduirFktlea mkomen pmria n.a lagenr slLemnebitte mi Wo was sda dei reecshuB nnaadh ovn eelatgMfnant itm tnceelchunsehirid tuenodPkr na menie bhlcdlii dltsentealreg osrnueaib.per aenrmC lnborzoA mvo fiwcasasnadhttmrLt sEneligsn mtnieoifrr glatnahhice ndu

soT mha Rlaeb mvo nlaihimcgeeng rweOen Bohgrfe uerft ics:h asd srenue Slaostlruts,etebtedi eeFn,cuirhwt dareaMlmen und Geeesl cnith edi rhegiict zeJaetisrh si,t se dwrie Ewenrrta