Weilheim und Umgebung

Weniger Gewerbesteuer

Ohmden. Die Gewerbesteuer spült der Gemeinde Ohmden weniger Geld in die Kassen als erhofft. Das ist eine Erkenntnis aus dem Finanzzwischenbericht, der kürzlich im Gemeinderat vorgestellt wurde. Da es in Ohmden nur wenige Betriebe gibt, sind die Erträge aus dieser Steuer stets gering. 2018 ist das Ergebnis bisher besonders ernüchternd: „Voraussichtlich wird der Planwert in Höhe von 180 000 Euro um 70 000 Euro unterschritten“, sagte Kämmerer Michael Nagel. Positiv entwickeln sich hingegen die Erträge aus Holzverkäufen, die voraussichtlich um 16 000 Euro über dem Planansatz liegen werden.adö


Anzeige