Weilheim und Umgebung

Wichtigster Dienstleister ist die Natur

Preis „UN-Dekade Projekt Biologische Vielfalt“ wählt Weilheim als Auszeichnungsort für Naturschutzzertifikate der „Nationalen Naturlandschaften“. Von Sabine Ackermann

Strahlende Gesichter vor dem Weilheimer Rathaus: Hier und in zwei weiteren ausgezeichneten Initiativen bemüht man sich um den Er
Strahlende Gesichter vor dem Weilheimer Rathaus: Hier und in zwei weiteren ausgezeichneten Initiativen bemüht man sich um den Erhalt der biologischen Vielfalt. Foto: Sabine Ackermann

Begrüßung, Reden, Würdigung - so läuft eine Preisverleihung ab. Anders gestaltete sich die Feier im Sitzungssaal des Weilheimer Rathauses zur Auszeichnung eines Projektes. Dort war am runden Tisch mit gebührendem Abstand und ...

gnscohlneeses gAune lsa etsesr snenptaienenTngfu asgnge.at iSe tim fsurmeeiktmAak uzm nehnem peatanngnse iwe erK,efi aNcken, uchBa wr,ah die ichs curdh ieeds anhguWnmehr ndU dirw dre eninre Raum ,weeitr red mAte aknn ochn ferrei konmem dnu htlo rde und ionrratkuniioestKmnam mAich mWieser ied tEres dnatLmienbase .Dr inMoar Mh,re-ezoLu oesJnnha üZelf, D.r aatKj rtAz vom ernVbad dun ied Wir-rhemhklpesoneTo todr ,ba ow ise scih greeda be.innfed Dei ekersGenaedin tlho red eds Ueheohaerns-ermittnkenTnt uas neiGeß ebi den gdnAnsaebte rcheuheciinrdeslt ermnFi niMeengnu uzr clsgniihoboe ielfVtla i,ne imt mieen tSaz ngza evli cnahem Mnsehcne asu nleuceihndrecstih xenKotnte ihetlc efdnzeusmaimnn nvudbneer drchu ebieL rzu teIrnsesne uernt einne Hut grchteab nud hm.re

tsi eni satg Dr. tjaaK tzAr dnu lttels edi eailofnplOrtmnt o.rv tSei 1102 ist ies dei etrniLei romenUaphsnokenetnnieetro des einsrVe dem arvdhDcbn,ae eurnt med shci elal eucnehdst aNt,karaopisnl nud zrtefzeeiiitr i-sdiWbieGlntee ecesmgnasnlhssezmou .bneah inE rtDetli erd ni dDnlahctsue nehehicsim rTie- udn telznarnnefaP niees trd,heob estltl die rlrennBiei st:fe mde Errbew nov zNrtcaatieutni,uftksehrz ied uaf rgGldenau eds sadusunrtSatlr-dpNa ni,rsbeea letgniieeb sihc an aglnerenoi krejotneP und lhefen hcdadru, eid oielgscibho etrnivftAalel ni tdncehulDas uz Heri erdnwe emPataerr aets,rsf ied esnagsuA muz Zduntas der amcnhe nud nde tBabdeus,nma usnrtUcewh sioew nKtlereusuirntk oenne.inrd Ihr shcnW:u wenn sad jkerotP eegifln lrent udn irw vleei nuee

bnhae eIrnh gutsnTagor tmi chBtaed iemtn saohnJen r,nu iewl es iehr tiueberonwtsesS in uaern enMgen t,ibg dnoesnr lwie ied ilehimWe shci asd mhaeT hkhNilttaceagi afu dei eannFh reD hatfRhscuea von dre leoiegoG drnu mu den earubsHg Li,umgbr dre estiehcGhc um trodBhel imt dem dun nnent ni pontuk Nehtikahicatlg eien egMne Beiipls,ee von -deTreraaiF ibs zru niAkto crpshti wrieet iesne Huhoancthgc uas dsa ktPjeor bisichlooge nud dei seibanthtEisearctzf dre iglenebeitt Uet.rmehennn Am dneE setltl er fs:et ehtg es rssebe. riw lael asu mseneru seegeigetgnni mgtengEnea atKfr und ireegnE nezehi udn usn

iDe estrE bsiedatannemL rD. aroniM MueLohrz-e erutf cshi die ggneegnBu, ned imiteavdetn tnndaiEs tmi ndu sasd ied etrienenV noaNenti imt eidmse Pirse nevittInaii snuoleb,a die ihsc nde thEalr rde soceiihlngbo eiftaVll ienzetne.s neAuehszigtce wreed nie ktPrejo, ibe emd eirh mi blA oeswi in ned nud adlW oecflketadhaLjeperstpnsfg auf sbinesuetoetwSr ndu laWd eden:wr s,ti sasd dei eitltM aus mde eVrufak ngtaesnoenr izcfzusihaetaNektrrtut memnta.s So etriopftri edi rautN von eneri aektnrs ifsartWthc dnu eid enFirm nargte nniee Tiel mzu htlaEr red bioochgseiln ltalieVf curDh dei oKeotionrap abeh eessdi ojrktPe ndeetsbuiw aactMerkhl.elord aiDmt eerwd ide ruz iisnnsurSgbiilee nov erniFm nud erd uz ned Tmenhe huc,autNszrt iecghoilsob afVlteil weois lefsncgadsafethpL aehescfgn.f inaMro heuoreLMz- ithse ardin nnceha,C elFnähc nenie tmierauZ tmi neire enhho alhnzA na -Teir nud ntPenlfaazren uz alre,nthe esedi in iene nuzNtug uz ndu ide geefPl uz el:inegästhwer teeilts asd ePjokrt oibrletAPti- und zegti ineen -LMherozeu reuef cimh, edsie gsuuAchnnzie uz nevee.ihrl hIer eKiooraoptn tegzi, swa sti, nwne sihc raPrtne enhvcsedeirre ebnneE dun geRoeinn ndu ien aelerstemne eZil ogf:lenrve edn hErlat dre coeiosihgnbl

Was steckt hinter dem Projekt?

Ziel der „UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011 bis 2020“ in Deutschland ist, möglichst viele Menschen für den Schutz und den Erhalt der Biodiversität zu begeistern, Wissen zu vermitteln und damit den durch menschliches Handeln bedingten Rückgang aufzuhalten.

In den 1950er Jahren waren Streuobstwiesen weit verbreitet, doch seitdem sind mehr als 75 Prozent verschwunden. Sie wurden verdrängt von wachsenden Siedlungen, ersetzt durch Niederstamm-Obstplantagen oder durch Nutzungsaufgabe vernachlässigt.

Käufer haben die Wahl, welches Projekt sie fördern möchten. Garantiert wird ein Gutachten zum Zustand der biologischen Vielfalt jeder Projektfläche, ein individueller Maßnahmenplan und dessen Umsetzung durch regionale Fachleute sowie Projektberichte.ack