Weilheim und Umgebung

Wie die Zeit vergeht

Jubiläumsabend: Das Bissinger Abendforum gibt es bereits seit 20 Jahren

Das Abendforum in Bissingen nimmt sich seit nunmehr zwei Jahrzehnten aktueller Themen an. Damit stellt es einen Teil der Erwachsenenbildung dar.

Bissingen. Als im April 1996 das Abendforum in Bissingen erstmals ins Gemeindehaus einlud, dachte im damaligen Vorbereitungsteam wohl niemand, dass auch zwanzig Jahre danach immer noch zu Veranstaltungen eingeladen werden würde.

Passend zu diesem Anlass fand jetzt ein Abend unter dem Motto „Wie die Zeit vergeht“ statt. In ihrer Begrüßung dankte Gabi Goebel Pfarrer Ulrich Müller und dem gesamten Kirchengemeinderat für die Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren. Goebel anerkannte rückblickend: „Wir hatten immer freie Hand in der Auswahl der Themen und Ihren Beistand, wenn ein Abend einmal schwierig zu werden drohte.“

Karlheinz Kosmalla vom Filmclub Dettingen zeigte einige seiner Filme, die im Laufe der letzten vierzig Jahre in und um Bissingen herum gedreht wurden. Wie ein Biotop entsteht, wie vor dreißig Jahren Der Teckbote gedruckt wurde, wie Einkaufen in der Zeit vor den Supermärkten aussah – bis hin zur Produktion eines Alphorns aus Kupfer sind sie Zeitdokumente, die vom Publikum staunend und auch nachdenklich betrachtet wurden.

In seiner Laudatio würdigte der Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Dr. Friedemann Beck, Gabi Goebel und Silvilin Schneider für ihr langjähriges Engagement in der evangelischen Erwachsenenbildung. Beck lobte: „20 Jahre Themen vorzubereiten bedeutet, sensibel am Puls der Zeit zu spüren; den Leuten, wie Luther es einmal trefflich formulierte, aufs Maul zu schauen; den Zeitgeist erfassen, ohne sich ihm anzubiedern.

Die Vielfalt der Themen spiegelt ein Stück die Wesenszüge wider, die es braucht, über diesen Zeitraum ein solches Forum anzubieten und zu gestalten: Ausdauer, Herzblut, Weisheit, Geduld, Flexibilität, Humor.“ Er hofft auf die Fortsetzung des Abendforums. Im Namen der Kirchengemeinde überbrachte er ein Geschenk für die beiden Frauen des Vorbereitungsteams und eine Spende für das Abendforum.pm

Anzeige