Weilheim und Umgebung

Zweiter Bewerber für Hattenhofen

Bürgermeisterwahl Neben Amtsinhaber Jochen Reutter kandidiert ein Ingenieur aus dem Neckar-Odenwald-Kreis.

Hattenhofen. Am 13. Oktober ist in Hattenhofen Bürgermeisterwahl. Der 55 Jahre alte Amtsinhaber Jochen Reutter tritt wieder an und strebt eine vierte Amtszeit an. Nun gibt es einen zweiten Bewerber: Samuel Speitelsbach aus Ravenstein-Hüngheim im Neckar-Odenwald-Kreis. Laut Medienberichten im Internet kandidiert er aktuell in mehreren Orten, etwa in Calw für das Amt des Oberbürgermeisters, in Südbaden in Höchenschwand, in Müllheim, Titisee-Neustadt und Au. In Murrhardt trat er gegen Amtsinhaber Armin Mößner an und bekam 24 Stimmen oder 0,66 Prozent. Erstmals kandidiert hatte er offenbar im Mai in Gutach. Speitelsbach ist Jahrgang 1986 und von Beruf Diplom-Ingenieur Technologiemanagement.

Samuel Speitelsbach soll auch schon in Kandidatenvorstellungen aufgetreten sein und Wahlkampf betrieben haben, dabei aber einen sonderbaren, irritierenden und provozierenden Eindruck hinterlassen haben. In diesem Zusammenhang soll er auch schon wegen Volksverhetzung angezeigt worden sein. Speitelsbach war bei der Recherche telefonisch nicht erreichbar.

Die Bewerbungsfrist für die Bürgermeisterwahl in Hattenhofen läuft noch bis zum kommenden Montag um 18 Uhr.nwz

Anzeige