Zwischen Neckar und Alb

40 Jahre und kein bisschen leise

Wissen Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen hat spannende Veranstaltungen im aktuellen Programm.

von links Sekretärin Michaela Harting, Sekretärin Angelika Eppinger, Geschäftsführer und Bildungsreferent Dr. Markus Geiger und
von links Sekretärin Michaela Harting, Sekretärin Angelika Eppinger, Geschäftsführer und Bildungsreferent Dr. Markus Geiger und der Vorsitzende Gerhard Kolb

Kreis. Für sein neues Halbjahresprogramm hat das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen Referenten sogar aus Wien, Lausanne und Marburg gewonnen. Auch 40 Jahre nach seiner Gründung schreckt es nicht vor kontroversen Themen zurück.

Anzeige

Am Sonntag, 14. Oktober, ab 10 Uhr führt eine Friedenswanderung von Köngen nach Denkendorf.

Jahrzehntelang hat sich Ulrich Chaussy mit Rudi Dutschke beschäftigt und eine Biografie des Revoluzzers und gläubigen Christen vorgelegt. Aus dieser liest er am 16. Oktober um 19.30 Uhr in der Buchhandlung im Roten Haus in Nürtingen.

Einfach raus

Gleich zwei Referenten mit noch mehr vielseitigen Kompetenzen hat am Mittwoch, 31. Oktober, die „Nürtinger Reihe“ zu bieten: Beate und Olaf Hofmann sind zugleich Pädagogen, Rauszeit-Experten und Coaches mit Schwerpunkt Selbstführung und Stressprävention. Um 19.30 Uhr geht es in der Stadtkirche St. Laurentius unter dem Motto „Einfach raus“ um innere Stärke.

Am 28. Oktober um 14 Uhr bieten das Evangelische Bildungswerk und die Volkshochschule Esslingen einen Streifzug durch das jüdische Esslingen an. Neu ist die Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht am 9. November in der Kirchheimer Martinskirche - sie beginnt um 19.30 Uhr und wird nun gemeinsam mit der Stadt Kirchheim jedes Jahr durchgeführt.

Wer gerne singt, und sei es sonst nur unter der Dusche, ist am Sonntag, 4. November, ab 19 Uhr zum offenen Singen ins Blarer-Gemeindehaus in Esslingen eingeladen. Die Leitung hat Chorleiter Patrick Bopp. Jeder kann Vorschläge machen, die sofort umgesetzt werden, egal ob Kirchen- oder Kinderlied, ob Jodler, Popsong oder Rap.

Bizeps und Bibel

Um das „Brave-Tochter-Syndrom“ geht es am 12. November um 15 Uhr im Nürtinger Stephanushaus. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich spricht am 13. November bei „Bizeps & Bibel“ über „Die Bekehrung des Saulus“. Die Männerreihe beginnt am 9. Oktober, ab dann heißt es jeden Dienstag im evangelischen Laurentius-Gemeindehaus in Nürtingen ab 7.30 Uhr „Bizeps“ und ab 8.10 Uhr „Bibel“.

Bei der Begegnungstagung „Kirche und Gewerkschaft“ vom 16. bis 17. November in Mühlhausen im Täle geht es diesmal um den Wandel von Mobilität und Arbeitswelt.

Das Programm gibt es beim Evangelischen Bildungswerk unter der Nummer 0 70 22/90 57 60, bei den Pfarrämtern und unter www.ebiwes.de