Zwischen Neckar und Alb

Abgeordnete: Ganztag hat hohe Priorität

Bildung Die SPD-Politiker Kenner und Drexler haben im Landtag eine Anfrage zur Situation der Schulen im Kreis gestellt.

Symbolbild: Markus Brändli

Kreis Esslingen. Um den aktuellen Stand bei den Ganztagsschulen im Landkreis Esslingen und deren Entwicklung in den vergangenen Jahren zu beleuchten, haben die SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Kenner (Wahlkreis Kirchheim) und Wolfgang Drexler (Wahlkreis Esslingen) eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Sie muss in den nächsten Wochen von der Landesregierung beantwortet werden.

In einer Pressemitteilung betonen Andreas Kenner und Wolfgang Drexler: „Neben der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist die Ganztagsschule ein zentrales Instrument für den Ausgleich von Bildungschancen und für mehr Bildungsgerechtigkeit. Der Ausbau von Ganztagsschulangeboten zählt daher auch in Zukunft zu den wichtigsten Aufgaben in Baden-Württemberg.“

Die SPD-Abgeordneten möchten unter anderem wissen, wie viele Ganztagsschulen es in welcher Form im Schuljahr 2017/18 im Landkreis Esslingen gibt und wie sich diese Ganztagsschulen zahlenmäßig auf die verschiedenen Schularten verteilen. Auch haben sie nachgehakt, wie sich das Angebot an Ganztagsschulen im Landkreis Esslingen seit dem Schuljahr 2011/12 bis heute zahlenmäßig verändert hat und wo im Landkreis Esslingen neue Ganztagsschulen geplant sind.pm

Anzeige