Zwischen Neckar und Alb

Akrobatik auf der Burg Teck

Fest Am Tag des Wanderns machte sich der Teck-Neuffen-Gau des Schwäbischen Albvereins auf zu seinem Hausberg.

Foto: PR
Foto: PR

Owen. Nachdem nahezu jedem Kalendertag, vom Tag der Arbeit bis zum Tag der Zahngesundheit, eine besondere Bedeutung zugeschrieben wird, wollte der Deutsche Wanderverband das Thema Wandern verstärkt ins Bewusstsein der Menschen rücken. Der 14. Mai wurde zum Tag des Wanderns auserkoren. Mit 450 bundesweiten Veranstaltungen engagierten sich die verschiedenen Wandervereine und Organisationen beim Tag des Wanderns.

Mit einer Sternwanderung auf die Burg Teck und einem akrobatischen und musikalischen Unterhaltungsprogramm glänzte der Teck-Neuffen-Gau des Schwäbischen Albvereins. Nach und nach trudelten die Wanderer auf dem Hausberg, der Burg Teck, ein, sodass der Burghof bald in der Hand einer bunten Wanderschar war. Unter anderem zeigten die „Akrokids“ vom Schlierbacher Albverein im Glitzeroutfit Handstand, Rad und Pyramiden. Die 60 Mitglieder zwischen vier und fünfundzwanzig Jahren boten Akrobatik auf höchstem Niveau. pm

Auf www.albverein.net gibt es mehr Infos zu den Wanderungen und dem Verein.

Anzeige