Zwischen Neckar und Alb

Anmeldung der Oldtimer erforderlich

Veranstaltung Beim Oldtimertreffen in Beuren findet dieses Jahr eine Sonderschau für Bautz-Fahrzeuge statt.

Beuren. Am Samstag, 18. August, und am Sonntag, 19. August, veranstaltet das Freilichtmuseum in Beuren nach einjähriger Pause wieder sein Oldtimertreffen. Die beliebte Veranstaltung ist weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. Eine vorherige Anmeldung aller Oldtimerfahrer mit ihren Traktoren, Autos, Motorrädern und Sonderfahrzeugen ist jedoch zwingend erforderlich. Um eine geordnete An- und Abreise zu gewährleisten und den gestiegenen Sicherheitsanforderungen nachzukommen, ist auch die Teilnehmerzahl begrenzt. Zugelassen zum Oldtimertreffen sind nur Fahrzeuge bis zum Baujahr 1969.

Bautz-Sonderschau

In diesem Jahr wird es außerdem eine Sonderschau geben, die unterschiedliche landwirtschaftliche Fahrzeuge des regionalen Herstellers Bautz zeigt. Alle Fahrzeughalter solcher Gefährte sind dazu eingeladen. Für die Bautz-Fahrzeuge gibt es eine gesonderte Ausstellungsfläche. Sie können auch im praktischen Betrieb im Beurener Museumsdorf präsentiert werden.

Die Firma Bautz ist Hersteller landwirtschaftlicher Nutzfahrzeuge und im oberschwäbischen Bad Saulgau beheimatet. 1969 wurde sie vom Landmaschinenkonzern Claas gekauft und in deren Unternehmen integriert. pm

Anmelden können sich interessierte Fahrzeughalter bis spätestens 31. Juli. Nur angemeldete Fahrzeuge werden auf das Gelände gelassen. Das Anmeldeformular gibt es als Download auf der Webseite www.oldtimertreffen.org

Anzeige