Zwischen Neckar und Alb

Apotheke ab Februar in neuen Händen

Nachfolge Nach 37 Jahren übergibt Josef Geiger die Hochdorfer Kirch-Apotheke an seinen Nachfolger Dr. Matthias Kühnle aus Kirchheim. Von Katja Eisenhardt

Josef Geiger (rechts) hat seinen Nachfolger gefunden. Nach 37 Jahren übergibt er die Hochdorfer Kirch-Apotheke zum 1. Februar an
Josef Geiger (rechts) hat seinen Nachfolger gefunden. Nach 37 Jahren übergibt er die Hochdorfer Kirch-Apotheke zum 1. Februar an Dr. Matthias Kühnle (links).Foto: Katja Eisenhardt

Seit 1980 stehen Apotheker Josef Geiger und sein Team den Kunden in der Hochdorfer Kirch-Apotheke mit Rat und Tat zur Seite. Nach 37 Jahren übergibt Geiger nun seine Apotheke zum 1. Februar an Apotheker Dr. Matthias Kühnle aus Kirchheim und geht in den wohlverdienten Ruhestand. „Eine Übergabe an einen Nachfolger ist nach so langer Zeit natürlich nie ganz einfach. Man will sein Lebenswerk ja in guten Händen wissen. Umso mehr freue ich mich, mit Dr. Matthias Kühnle einen jungen, engagierten und kompetenten Nachfolger gefunden zu haben“, zeigt sich Josef Geiger von seiner Wahl überzeugt. Es habe mehrere Interessenten gegeben, aber in diesem Fall habe einfach auch privat die Chemie gestimmt, ebenso wie die Vorstellungen hinsichtlich der Weiterführung der Apotheke.

Matthias Kühnle, der zum Zeitpunkt der Übergabe 37 Jahre alt sein wird, stammt selbst aus einer Apothekerfamilie, seinen Eltern gehört die Eberhard-Apotheke im Nachbarort Notzingen. „Ich hatte dadurch schon immer einen ausgeprägten Bezug zur Arbeit einer Apotheke in einem kleineren Ort“, sagt Kühnle. Seine Frau ist ebenfalls Apothekerin, ihrer Familie gehören ebenso zwei Apotheken im ländlichen Raum. „Ich weiß daher, wie wichtig es ist, ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner vor Ort zu sein, der den direkten Kundenkontakt pflegt“, betont Matthias Kühnle. Für Kontinuität sorgt ab Februar zudem, dass die Kunden der Kirch-Apotheke das gewohnte Team antreffen, alle Mitarbeiter werden übernommen. „Für die Kunden ist diese Sicherheit der Beratung sehr wichtig“, bestätigt Josef Geiger aus seiner langjährigen Erfahrung.

Der neue Inhaber der Kirch-Apotheke bringt über zehn Jahre Berufserfahrung als angestellter Apotheker in öffentlichen Apotheken, der Hochschulforschung sowie der pharmazeutischen Industrie mit an seinen neuen Arbeitsplatz in Hochdorf. Nach der Approbation 2006 war Matthias Kühnle bis zu seiner Promotion im Jahr 2010 in der Hochschulforschung an der Universität Regensburg tätig. „Im Anschluss habe ich bis heute in verschiedenen pharmazeutischen Unternehmen in der Arzneimittelzulassung gearbeitet, zuletzt in Böblingen als Teamleiter mit Verantwortung für Russland und den zentralasiatischen Raum sowie als stellvertretender Abteilungsleiter.“

Ja, der Schritt in die Selbstständigkeit sei ein Risiko, „aber Herausforderungen haben mich schon immer gereizt und es ist einfach der richtige Zeitpunkt, zu den Wurzeln in der Apotheke zurückzukehren“, ist Kühnle überzeugt. Noch-Eigentümer Josef Geiger wünscht seinem Nachfolger alles Gute für den Neustart: „Ich bitte alle Kunden, ihm dieselbe Unterstützung entgegenzubringen, wie sie das all die Jahre mir gegenüber getan haben. Dadurch tragen sie einen entscheidenden Teil dazu bei, die Gesundheitsversorgung vor Ort auch in Zukunft sicherzustellen“, so sein Appell.

Anzeige