Zwischen Neckar und Alb

Autofahrer in Lebensgefahr

Gruibingen. Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am Donnerstag auf der Autobahn bei Gruibingen. Kurz vor 15 Uhr stockte der Verkehr in Richtung München vor der Ausfahrt Mühlhausen. Ein Lkw-Fahrer fuhr auf einen VW auf. Den schob er auf einen weiteren Lkw. Der 23-jährige Fahrer im VW wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn aus dem total beschädigten Wagen bergen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen brachte der Rettungshubschrauber den 23-Jährigen ins Krankenhaus. Nach einer ersten Schätzung der Polizei entstand an den drei Fahrzeugen Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro. Bis die Fahrbahn wieder frei war stand lediglich ein Fahrstreifen für den Verkehr zur Verfügung. Dadurch entstand ein Stau von bis zu zwölf Kilometern Länge. lp


Anzeige