Zwischen Neckar und Alb

Bahnwärter-Stipendium geht an Carmen Buttjer

Foto: pr

Esslingen. Die Autorin Carmen Buttjer erhält in diesem Jahr das Esslinger Bahnwärter-Stipendium für den Bereich Literatur. Beworben hatte sich die 32-Jährige mit dem Exposé zu einem Entwicklungsroman. Nicola Steiner, Moderatorin des „Literaturclubs“ im Schweizer Radio und Fernsehen, die als Jurorin die diesjährige Literatur-Stipendiatin für Esslingen ausgewählt hatte, lobt Carmen Buttjers Sprache als „kraftvoll und spannungsreich und getragen von unkonventionellen Bildern und Tönen“. Für das diesjährige Bahnwärter-Stipendium waren mit 33 überdurchschnittlich viele und nach Angaben des städtischen Kulturamtes „sehr gute“ Bewerbungen eingegangen.

„Levi“, der aktuelle Roman der neuen Bahnwärter-Stipendiatin, erschien im August 2019 und wurde für den Bayerischen Buchpreis in der Kategorie Belletristik nominiert. Daneben schreibt Carmen Buttjer seit 2018 kurze Essays und Meinungsbeiträge für das Vogue-Magazin, wo auch ihre derzeitige Serie „21st Century Women“ erscheint. Die Autorin lebt und arbeitet in Berlin, wird aber im Zuge ihres Bahnwärter-Stipendiums von September an auch einige Zeit in Esslingen verbringen.pm


Anzeige