Zwischen Neckar und Alb

Bei Metabo normalisiert sich die Lage

Cyberkriminalität Eine Woche nach dem Hacker-Angriff bei Metabo in Nürtingen läuft die Produktion wieder.

Bei Metabo in Nürtingen wird wieder produziert.Archiv-Foto: pr
Bei Metabo in Nürtingen wird wieder produziert.Archiv-Foto: pr

Nürtingen. Metabo hatte es schlimm erwischt in der vergangenen Woche. Die Homepage war zeitweilig nicht mehr zu erreichen, E-Mail-Verkehr und Telefonanlage waren ebenfalls betroffen. So langsam normalisiert sich die Lage. Seit Dienstag können wieder Aufträge angenommen werden. Produktion und Auslieferung haben begonnen. Seit Mittwoch kann die Produktion voll arbeiten. In anderen Bereichen wird es noch ein wenig länger dauern, bis alle Systeme wieder ganz normal laufen.

Absoluten Vorrang haben nach wie vor die Produktion und Logistik. Die einzelnen Nichtproduktionsbereiche und auch die internationalen Tochtergesellschaften werden parallel stufenweise wieder an das Netzwerk angeschlossen.

Kundenanfragen, die während des Systemausfalls eingegangen sind, werden jetzt nach und nach bearbeitet. Um die Rückstände, die durch den Produktionsausfall entstanden sind, so schnell wie möglich wieder aufzuholen, erarbeiten Geschäftsleitung und Betriebsrat gemeinsam einen Plan, um die Kapazitäten durch zusätzliche Schichten, Wochenendarbeit sowie Ferien- und Leihkräfte aufzustocken.

In den kommenden Wochen wird die Produktion in Engpassbereichen im Vierschichtbetrieb arbeiten, statt in den üblichen drei Schichten. Seit dem Eindringen des Virus hat ein Team aus internationalen Spezialisten und Metabo-Fachleuten rund um die Uhr an der Restauration der Systeme gearbeitet. Derzeit kehren die meisten Mitarbeiter nach und nach zurück an ihren Arbeitsplatz.ntz

Anzeige