Zwischen Neckar und Alb

Brückenbau bis August

Umleitung Wegen der Autobahn-Baustelle wird B 466 am Drackensteiner Hang gesperrt.

Kreis Göppingen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 18. auf 19. Februar, wird die B 466 am Drackensteiner Hang voll gesperrt. Das Regierungspräsidium Stuttgart hatte Ende August mit den Bauarbeiten an der Brücke im Kreuzungsbereich der A 8 und der B 466 am Drackensteiner Hang bei Gosbach begonnen. Für die Teilerneuerung der Brücke wird es notwendig, den Fahrbahnüberbau und Teile der Widerlager der Brücke abzubrechen. Dazu muss die B 466 im Bereich der Brücke nun für eine Nacht voll gesperrt werden.

Die Vollsperrung beginnt am Samstag, 18. Februar, um 20 Uhr und endet am Sonntag, 19. Februar, um 8 Uhr. Eine Umleitungsstrecke von Bad Ditzenbach über die K 1448 über Auendorf, weiterführend über die L 1217 über Gruibingen nach Mühlhausen im Täle steht zur Verfügung - für beide Fahrtrichtungen.

Der Verkehr auf der Autobahn wird während der Teilerneuerung der Brücke über eine provisorische Fahrbahn mit einer Behelfsbrücke zweispurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Brücke aus dem Jahr 1937 weist erhebliche Betonschäden auf.

Für die Teilerneuerung der Brücke investiert der Bund rund 3,3 Millionen Euro. Durch die Verlegung der Arbeiten unter Vollsperrung der B 466 in die Nachtstunden am Wochenende werden die Verkehrsbeeinträchtigungen auf ein Minimum reduziert. Das Regierungspräsidium bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für unvermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Die Bauarbeiten enden voraussichtlich Anfang August 2017.

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land gibt es unter www.baustellen-bw.de.pm

Anzeige