Zwischen Neckar und Alb

Bürger engagieren sich

Die Villa Domnick. Foto: pr

Nürtingen. Am Dienstag, 13. Februar, lädt der „Freundeskreis Weltkulturerbe Streuobstlandschaften Europas“ von 9 bis 11 Uhr zum Gespräch und Meinungsaustausch in die Villa Domnick nach Oberensingen ein. Thematisiert wird das fehlende, beziehungsweise noch notwendige Bürgerengagement im Bereich landschaftlicher Projekte und den Erhalt der Streuobstwiesen als Teil der baden-württembergischen Landeskultur. Die Villa Domnick wurde im Jahre 1967, äußerst umstritten, als Ensemble von Landschaft, Architektur und Kunst erbaut und nach dem Tod der Besitzer der Allgemeinheit zur Nutzung überlassen. Als Veranstaltungsort soll die Villa Domnick auf die Wichtigkeit dieses Bürgerdialogs in Bezug auf Streuobstlandschaften und deren positive und nützliche Auswirkungen auf unsere Natur und Kultur hinweisen. pm


Anzeige