Zwischen Neckar und Alb

Chefarzt nimmt nach 22 Jahren Abschied

Krankenhaus Dr. Florian Bopp, Chefarzt an der Nürtinger Medius-Klinik, wurde in den Ruhestand verabschiedet.

Landrat Heinz Eininger (links) mit dem scheidenden Chefarzt Florian Bopp und dessen Ehefrau. Foto: pr
Landrat Heinz Eininger (links) mit dem scheidenden Chefarzt Florian Bopp und dessen Ehefrau. Foto: pr

Nürtingen. Der langjährige Chefarzt für Unfall- und Orthopädische Chirurgie an den Medius-Kliniken Kirchheim und Nürtingen, Dr. Florian Bopp, ist in den Ruhestand gegangen. Im Rahmen der Aufsichtsratssitzung der Kliniken bedankte sich Landrat Heinz Eininger, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiskliniken, für dessen große Verdienste.

Die feierliche Verabschiedung mit Gästen musste aufgrund der Corona-Pandemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Doch „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, so der Landrat. Vor 22 Jahren hatte Bopp als erster Chefarzt für Unfall- und Orthopädische Chirurgie seine Tätigkeit in Nürtingen begonnen, die Abteilung mit großem Engagement geführt und fachlich weiterentwickelt. Vorangegangen war aufgrund der zunehmenden Spezialisierung in der Chirurgie die Unterteilung in eine Unfallchirurgische Abteilung unter der Leitung von Dr. Bopp und in eine Allgemeinchirurgische unter der Leitung von Dr. Schultess. „Sie haben die Abteilung in all den Jahren mit Ihrer Persönlichkeit und Ihrer fachlichen Expertise geprägt“, betonte Eininger in seiner Rede. Die Patienten und deren Bedürfnisse standen dabei immer an erster Stelle.

Mit der fachlichen Weiterentwicklung der Unfall- und Orthopädischen Chirurgie hat Dr. Bopp sich in der Region eine hohe Reputation erarbeitet. Im April 2010 erfolgte zunächst die Zertifizierung der Abteilung als lokales Traumazentrum - im Juli 2019 folgte mit der Zertifizierung als regionales Traumazentrum ein wichtiger Meilenstein der Weiterentwicklung der Unfallchirurgie.

Neben seinem fachlichen Engagement lag Florian Bopp auch stets ein gutes Miteinander am Herzen. Am Ende seiner Laufbahn hinterlässt er eine medizinisch bestens aufgestellte Abteilung und ein hochkarätiges Team. Bopps Nachfolger ist Dr. Patrick van Bergen. Zuletzt war van Bergen Leitender Oberarzt an der Orthopädischen Klinik Markgröningen in der Abteilung für Endoprothetik, Rheuma- und Fußchirurgie. Nun hat er den Staffelstab als Chefarzt der Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie der Medius-Kliniken übernommen. pm

Anzeige