Zwischen Neckar und Alb

Dank Badeente ins Jugendlager reisen

Spenden Was haben Plastikenten mit einem Ferienlager zu tun? Viel mehr, als man denkt. Durch die Lions-Clubs und ihre Spendenaktion können Kinder dem Alltag in einem Ferienlager entfliehen. Von Larissa Kunkel

Dank des Entenrennens können viele Kinder ihre Ferien endlich mal woanders als in den eigenen vier Wänden verbringen.Fotos: pr
Dank des Entenrennens können viele Kinder ihre Ferien endlich mal woanders als in den eigenen vier Wänden verbringen.Fotos: pr

Die Bezirkssozialarbeiterinnen des Amtes für Soziale Dienste und Psychologische Beratung des Landratsamtes Esslingen helfen Familien in belasteten Lebenssituationen und mit Problemen in gleich mehreren zentralen Lebensbereichen. Hier kommen Krankheit, Arbeitslosigkeit, Probleme innerhalb der Familien und mit dem Leben im Allgemeinen oft zusammen. Diesen Familien kann durch die Vermittlung ambulanter erzieherischer Hilfen wie Erziehungsbeistandschaft, Sozialpädagogische Familienhilfe oder Beratung geholfen werden.

Durch die Beratung innerhalb der Familien erfahren die Bezirkssozialarbeiterinnen des Sozialen Dienstes von den familiären Prob­lemen und deren Auswirkungen auf die Kinder. Immer wieder stellen sie fest, dass die Familien und ihre Kinder unverschuldet in diese Lebenslagen geraten sind.

Nun kommen die gelben Plastikenten ins Spiel. Die Lions-Clubs Nürtingen-Kirchheim und Nürtingen-Teck/Neuffen veranstalten zusammen mit dem Round Table Club 138 Nürtingen-Kirchheim seit vielen Jahren das Nürtinger Entenrennen. Durch den Verkauf von Entenlosen, Spenden der Mitglieder, Einnahmen bei dem Fest und Preisspenden werden so jedes Jahr Tausende von Euros eingenommen, die von den Fördervereinen der Clubs ohne Abzüge für gute Zwecke verwendet werden. Der Gesamtbetrag der Spenden in den zwölf Jahren seit Beginn des Projekts liegt bei rund 50 000 Euro.

Eine dieser gemeinnützigen Aktivitäten ist es, Kindern aus notleidenden Familien einen Ferienaufenthalt im Sommerzeltlager des Kreisjugendrings in Obersteinbach zu ermöglichen. So sind in den letzten Jahren weit über 200 Kinder im Sommer in das Zeltlager in Obersteinbach gereist und haben dort eine wunderbare Zeit erlebt.

Für viele dieser Kinder ist dies der erste Urlaub und andere wiederum sind zum ersten Mal ohne ihre Eltern unterwegs. Aber auch für die Mütter und Väter ist diese Auszeit wertvoll, denn jetzt können sie Angelegenheiten erledigen, für die sie bisher keine Zeit gefunden haben.

Wer also beim nächsten Entenrennen gelbe Rennenten kauft, der gehört auf jeden Fall zu den Gewinnern: Denn das Geld ist für einen guten Zweck.

Anzeige