Zwischen Neckar und Alb

„Der Name der Rose“: Gastspiel des Berliner Kriminal Theaters

Plochingen. Am Mittwoch, 16. Januar, um 20 Uhr ist das Berliner Kriminal Theater mit dem Krimi „Der Name der Rose“ von Umberto Eco zu Gast in der Stadthalle Plochingen, Hermannstraße 25.

„Der Name der Rose“ ist zugleich ein historischer Schauer- und Kriminalroman sowie ein philosophischer Roman, und auf dieser Vielschichtigkeit beruht auch seine konstante Aktualität als Kultroman der achtziger Jahre. Die Kriminalgeschichte verbindet die Ästhetik des Mittelalters mit dem Realismus der Neuzeit und schafft so eine bedrohliche Spannung.

Der Franziskaner William von Baskerville reist mit seinem Novizen Adson von Melk in delikater politischer Mission in eine italienische Benediktinerabtei. Sie sind im Auftrag Kaiser Ludwigs unterwegs, um ein Treffen zwischen dem Abgesandten des Papstes und den vermeintlich ketzerischen Franziskanermönchen zu organisieren. Doch im Kloster herrscht Unruhe. Der Abt bittet den für seinen scharfen Verstand berühmten Gelehrten um Mithilfe bei der Aufklärung eines Todesfalles.

Karten für das Theater gibt es unter der Telefonnummer 0 71 53/70 05-250. pm/Foto: pr

Anzeige