Zwischen Neckar und Alb

Dichtkunst und Medizin

Köngen. In einem Vortrag berichtet Peter Selg vom ungewöhnlichen „Dreibund“ von Ilse und Otto Rennefeld und Kläre Meumann, von der Dichtkunst und Medizin in Zeiten der Verfolgung und des Krieges, von den Krisen und dem Bestand der Freundschaft. Der Mediziner Professor Peter Selg leitet das Ita Wegman Institut für anthroposophische Grundlagenforschung im schweizerischen Arlesheim. Der Vortrag am Samstag, 15. Juli, um 20 Uhr findet im Eurythmiestudio Köngen statt.pm

Anzeige