Zwischen Neckar und Alb

Dichtungen von Otto Rennefeld

Köngen. Anlässlich der Festwoche des Köngener Eurythmiestudio und des und Otto Rennefeld-Hauses, wird am Mittwoch, 5. Juli, um 20 Uhr im Eurythmiestudio eine Rezitation, Eurythmie und Musik zu Versen Otto Rennefelds dargeboten. Der erblindete Dichter lebte von 1887 bis 1957 und war Anhänger der Anthroposophie. Licht, Finsternis und Farben durchziehen sein Werk. Eine Karten-Vorbestellung ist nur für Gruppen erforderlich unter www. eurythmiestudio.de.pm

Anzeige