Zwischen Neckar und Alb

Die Ära Drexler ist zu Ende

Abschied Nach 46 Jahren räumt Wolfgang Drexler seinen Stuhl im Esslinger Gemeinderat. Regina Rapp übernimmt.

Wechsel im Gemeinderat: Wolfgang Drexler geht, Regina Rapp kommt. Foto: Roberto Bulgrin

Esslingen. Es gibt in der Kommunalpolitik Momente, die in Erinnerung bleiben. Einen solchen hat der Esslinger Gemeinderat nun erlebt: Nach 46 Jahren hat sich Wolfgang Drexler aus der Ratsrunde verabschiedet – nach einem Schlaganfall muss er erst einmal kürzertreten. Wie schwer ihm der Abschied fiel, ließ er in einer bewegenden Rede spüren. Und wie sehr die Ratsrunde den Sozialdemokraten über alle Fraktionsgrenzen hinweg vermissen wird, ließ minutenlanger stehender Applaus der Stadträtinnen und -räte ahnen. ...

irV e enttha es mit mih zu utn, und erDlrxe tis hisc u,bewsts sads sei se nctih mrmie tilhce mit him etn.aht ennD edr theeu tha isch etsst imt nmzgea agnneemtEg ines gsenElins getsztniee ucha nwen sad tihcn rmemi nov elnal tigoeutr .uedrw oDhc lDeerrx tah imt agzrne fKrat dun cehliistmpo cesGckih ewnn re ,arw sda egiicthR iesne tStda und ihre escnehnM zu un.t rDaüf urwde er in dne ilnrtusle riesK erd uomnfmenega nud unn acuh imt edr reetaEpheltkn dre tSatd e.useatenghicz

rD e neeu satMahti Kofelrp mhaetc in rneie sher dRee c,ltudihe iew erhs er es bree,uadt im eretmndGeia ihctn mreh mit Dleexrr timeubrsmeeaanzn zu ednü.rf eDi bnieed neknen dreeinna ites lnevie Jarhen nov 2100 ibs 6002 war xlreerD rditeVsozner erd rSo,nDatfdLaa-iPstngk eporKfl raw deenr Und rde BO rrenneit chsi hcon tg:u rew rode saw agdeer kma frü hni mka nEsinlseg emrim na sertre

n eEmi tcclshiih ntbwgeee flagoWng rxeeDlr ni erd ziStugn ads tleezt :roWt 46 ahreJ im Ergnselsi teimGendrae isnee inh ein dspoetelp keBn:snteni zu der nhi swtgenhitci lenspocihit enE,eb dre mnKokiapuoim,tll ndu uz rneei td,taS ide nhi salle afu lnmaei esi Ⓚ Gtrbesotru, tebuLpmlsiknttnee dnu :Hitmea wri betit lale neietdinmra ie,n wsa ürf eni griPeliv es ,tsi in esdrei dStta newohn nud shic sei ni lehercw Frmo ahuc iemmr eigenanerg uz erxAlaedn eairM