Zwischen Neckar und Alb

Die Albert-Schäffle-Schule stellt ihr Angebot im Rahmen einer digitalen Infobörse vor

Viele Info-Veranstaltungen finden in diesem Jahr online statt. Foto: pr
Viele Info-Veranstaltungen finden in diesem Jahr online statt. Foto: pr

Nürtingen. Soll ich lieber die Herausforderung eines Wirtschaftsgymnasiums suchen oder reicht mir die Fachhochschulreife? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den verschiedenen Berufskollegs? Passt ein kaufmännischer Schwerpunkt zu meinen Stärken? Was lernt man denn in Fächern wie BWL, VWL oder Global Studies?

Vor solchen Fragen stehen unzählige Jugendliche, die eine weiterführende Schule besuchen wollen. Um die Wahl des individuell richtigen Bildungswegs zu unterstützen, bieten die weiterführenden Schulen normalerweise einen Informationsabend oder einen Tag der offenen Tür an, an dem all diese Fragen beantwortet werden. Corona macht solch großen Präsenzveranstaltungen jedoch einen Strich durch die Rechnung.

Deshalb stellt sich die Albert-Schäffle-Schule aus Nürtingen in diesem Jahr digital vor. Zu ­diesem Zweck produziert die Schule Video­clips über all ihre Vollzeitschularten, ihr nagelneues Gebäude und ihre schulischen Besonderheiten. Auf diese Weise ­haben ­interessierte Eltern und ­Schüler trotz Corona die Möglichkeit, sich über das vielfältige Bildungs­angebot der ASS zu informieren und der Schule auf dem Säer zumindest virtuell einen Besuch abzustatten.

Ab Dienstag, 19. Januar, wird auf der Homepage der Schule eine ­digitale Informationsbörse freigeschaltet, auf der die Videoclips und weitere Info-Materialien zu den einzelnen Schularten zur Verfügung stehen. Alle individuellen Fragen können die Interessenten zudem in einem Live-Chat am Abend des 19. Januar loswerden. pm

Die Infobörse ist ab 19. Januar auf der Homepage der Schule zu finden unter der Adresse www.albert-schaeffle-schule.de

Anzeige