Zwischen Neckar und Alb

Die Galerie in der Villa Merkel hat wieder ihre Pforten geöffnet

Die Galerie in der Villa Merkel hat wieder ihre Pforten geöffnet. Foto: pr
Die Galerie in der Villa Merkel hat wieder ihre Pforten geöffnet. Foto: pr

Esslingen. Seit gestern hat die Villa Merkel ihren Ausstellungsbetrieb mit corona-bedingten Einschränkungen wieder aufgenommen. Der Besuch der aktuellen Ausstellung „David Renggli: Bongos at the Lido“ ist zu den üblichen Öffnungszeiten wieder möglich. Allerdings dürfen sich nur bis zu 30 Besucher gleichzeitig im Haus aufhalten, unter Einhaltung der aktuellen Abstandsregeln und mit Mund-Nasen-Schutz. Der Eintritt kann kontaktlos mit Karte bezahlt werden. Die Cafeteria bleibt vorerst geschlossen. Sonderveranstaltungen und Führungen entfallen bis auf Weiteres. Als Ersatz hierfür wird auf der Internetseite der Villa Merkel in Form eines 15 Minuten langen Films ein digitaler Rundgang durch die Ausstellung angeboten. Die Laufzeit von „David Renggli: Bongos at the Lido“ ist bis zum 12. Juli verlängert. David Renggli ironisiert in seiner Ausstellung den Schönheitskult, Formen der Selbstoptimierung und Ausprägungen narzisstischer Selbstbezüglichkeiten und bindet seine kommentierenden Reflexionen durch malerisch aufgeladene Collagen in einen umfangreichen Bilderatlas ein. Als Neo-Dadaist ist David Renggli ganz dem freien Spiel der Kunst verpflichtet. pm 


Anzeige