Zwischen Neckar und Alb

Die IHK prüft wieder

Fachkräfte Die Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart will das Ausbildungsjahr bis Ende Juli abschließen.

Die IHK nimmt wieder Prüfungen ab. Symbolbild: David Strifler
Die IHK nimmt wieder Prüfungen ab. Symbolbild: David Strifler

Stuttgart. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart nimmt Aus- und Weiterbildungsprüfungen wieder ab. Auch Sach- und Fachkundeprüfungen laufen wieder an. Der Startschuss für die Wiederaufnahme fiel in der Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen mit den mündlichen Prüfungen in der Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt. In dieser Woche beginnen die Sach- und Fachkundeprüfungen sowie die mündlichen beziehungsweise praktischen Prüfungen in der Ausbildung. Die schriftlichen Prüfungen finden Mitte Juni statt. Damit sollen alle Prüfungen bis zum Ende des Ausbildungsjahres am 31. Juli abgeschlossen sein. IHK-Präsidentin Marjoke Breuning würdigt das Engagement der vielen ehrenamtlichen Prüfer: „Ohne sie könnten wir die Prüfungen in der beruflichen Bildung gar nicht organisieren. Das gilt erst recht in diesen schwierigen Zeiten.“

Seit dem 16. März konnten aufgrund der Pandemiebestimmungen keine Prüfungen mehr stattfinden. Um den Gesundheitsschutz für Prüflinge und Prüfer zu gewährleisten, erstellte die IHK Region Stuttgart ein umfangreiches Sicherheitskonzept. Es gilt für die praktischen Prüfungen in Betrieben und Lehrwerkstätten genauso wie für die mündlichen und schriftlichen Prüfungen. Dabei spielen vor allem die Abstandsregeln eine wichtige Rolle. Vor Ort gibt es ausreichend Desinfektionsmittel. Sofern der notwendige Abstand nicht eingehalten werden kann, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. „Die Gesundheit aller Beteiligten steht bei der Umsetzung der Prüfungen an oberster Stelle“, betont Marjoke Breuning.

Mit dem Anlaufen der Prüfungen soll vermieden werden, dass die Abschlussprüfungen über das reguläre Ende des Ausbildungsjahres hinaus verschoben werden. In diesem Sommer prüft die IHK Region Stuttgart über 10 000 angehende Fachkräfte. pm

Anzeige