Zwischen Neckar und Alb

Die Kultur-Rikscha fährt „Inzidenz-unabhängig“

Theaterspinnerei Frickenhausen

Kultur Die Theaterspinnerei Frickenhausen hat sich als Ersatz für den theatralischen Hölderlin-Hörspaziergang ein Kulturkonzept“ ausgedacht, „welches jeden Lockdown überstehen kann.“ Anstatt in einer Gruppe dem „Hörspiel“ zu lauschen, lässt man sich mit einer Person aus dem gleichen Haushalt durch die Natur kutschieren. Bei der „Kultur-Chaise“ handelt es sich um eine Fahrrad-Rikscha mit E-Pedelec Unterstützung. Es fährt der Theatermacher persönlich. Ab Montag, 26. April, ist sie täglich unterwegs. Karten können hier online bestellt werden. pm


Anzeige