Zwischen Neckar und Alb

Die längste Party des Jahres

Rekordverdächtiges Aufgebot an Bands bei der Nürtinger Musiknacht am 23. April

Vergleichsweise früh im Jahr – bereits am 23. April – lockt die 19. Auflage der Nürtinger Musiknacht. Spät könnte es freilich auch diesmal wieder werden: Von 21 bis 2 Uhr gibt’s für die Nachtschwärmer von 29 Bands und einem DJ in 21 Locations gehörig was auf die Ohren. Der Vorverkauf hat begonnen.

Soul und Funk gibt es bei der Nürtinger Musiknacht in der Alten Seegrasspinnerei mit der Band „Funk Kartell“ Foto: pr

Soul und Funk gibt es bei der Nürtinger Musiknacht in der Alten Seegrasspinnerei mit der Band "Funk Kartell". Foto: pr

Nürtingen. Der „etwas frühe Termin“ für diese 19. Musiknacht sei, so Bürgermeisterin Claudia Grau, den vergleichsweise früh im Jahr liegenden Pfingstferien geschuldet. Sie hoffe dennoch auf trockenes und warmes Wetter, schließlich gehörten zur Musiknacht auch das Flanieren und Verweilen im Freien.

Anzeige

Für Beschallung und Unterhaltung in der Fußgängerzone und auf dem stimmungsvoll illuminierten Schillerplatz sorgen zwei Walking-Acts: die Lynette Hayes Band und Trommedar. Außerdem gibt’s dort diverse Imbissstände, an denen man sich zwischendurch stärken kann. Die Bürgermeisterin ist deshalb alles in allem zuversichtlich, dass auch diese Musiknacht wieder ein Erfolg wird. Schließlich sei „diese Veranstaltung eines der wenigen Kulturevents in Nürtingen, das sich selbst trägt“. Claudia Grau: „Wir haben da immer Glück gehabt.“

Kulturamtsleiterin Susanne Ackermann setzt ebenfalls darauf, dass das seit Jahren bewährte Erfolgskonzept der Musiknacht auch diesmal wieder zum Tragen kommt. Dazu dürfte auch beitragen, dass der Preis für die zum Eintritt in die Lokale berechtigenden Armbänder gleich geblieben ist. Wie im letzten Jahr, so Ackermann, habe Kulturamtsmitarbeiter Michael Maisch die Musiknacht organisatorisch auf die Beine gestellt und dafür gesorgt, dass die Besucher wieder einen ausgewogenen Musikmix erwarten können.

Die Bandbreite reicht einmal mehr von den allseits beliebten Rock- und Popklassikern über Rock’n’Roll, Chansons, Funk, Soul und Blues bis zu Indierock und Hip-Hop. Auch jazzige Sounds darf man erwarten. 18 Bands stammen aus Nürtingen und Umgebung, listet Susanne Ackermann auf, die anderen kommen von weiters her. Zum ersten Mal mit von der Musiknacht-Partie seien 17 Bands. Neu im Reigen der mitmachenden Lokale ist die „Kellertraube“ im Restaurant Belsers. Zu den Highlights zählen „Die dicken Kinder“ (im Schlachthof), „Jeepers Creepers“ (im Theater im Schlosskeller) und „Dicke Fische“ (K3N). Wieder mit dabei ist eine Band aus einer Nürtinger Partnerstadt: Diesmal ist es die Formation „The Artcores“ aus Zerbst (im Waschsalon „Die Trommel“).

Erstmals gibt es bei dieser Musiknacht die K3N-Schlager-Lounge im Großen Saal der Stadthalle. Dort kann man sich übrigens auch ohne Eintrittsarmband tummeln und dabei Schlagermusik hören und sich stärken.

Nürtinger Musiknacht

Club Kuckucksei: The Good, the Bad and the Ugly (Tanzmusik international)

Green Bar: The Jancee Pornick Casino (Rock, Pop)

Schlachthofbräu: Die dicken Kinder (Rock, Pop, Soul, Funk, Hip-Hop)

Schlachthofbäck: Moodflow (Soul-, Funk- und Jazztracks)

Nürtinger Käsekontor: Gaans Anders Trio (Jazz)

Brennbar: Flippmanns (Cover-Pop, Rock)

Spago: Kilian Mohns (Rock und Pop)

Theater im Schloss­keller: Jeepers Creepers (Rock’n’Roll)

Cheerio Miss Sophie: DJ Master P Eva (Black Music und Hip-Hop)

Großer Keller der HfWU: The Lunatics (Cover-Rock)

Kleiner Keller der HfWU: Fastda (Punk, Pop, Metal), Sanderling (Rock, Pop)

Kulturverein Provisorium: Whiskydenker (Chansons in deutscher Sprache)

Stadthalle K3N, Kleiner Saal: Dicke Fische (Akustik-Pop, Rock und Reggae)

Evangelisches Jugendwerk: Ein Paar (Covermusik und eigene Songs)

Kreuzkirche: Sandy Lee & The Wantons (Rockabilly, Rock’n’Roll und Surf)

La Scala: Zoom (Pop, Rock)

Belsers/Kellertraube: Die Winters (Rock, Blues, Soul)

Diva: Miss Foxy im Duo feat. Johannes Hackl (Rock, Pop, Funk und Soul)

Tanzstudio Rapp: Tonic (Pop, Rock, Indie)

Blue Moon: The Semi-Acoustic Project (Rock, Blues und Pop)

rommel: The Artcores (Pop und Rock)

Abessina: Soul Ball (Soul, Funk, R’n’B)

Kulturkantine: Funk Kartell (Soul und Funk)

Jugendwerkstatt: Rumpelkammer (elektronische Musik)

’s Zügle: Thumbs up! (Acoustic Covers), Die üblichen Verdächtigen (Blues/Rock)

Jugendhaus am Bahnhof: The Retired (Indierock), Flowers in Syrup (Dämon-Pop), Dreiblatt (Hip-Hop)

 

Ausführliche Informationen im Musiknacht-Flyer und online unter www.nuertingen.de.

Armbänder im Vorverkauf gibt es ab sofort im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, auf dem Schlachthofareal in der Mühlstraße, im Tanzstudio Rapp und in der Alten Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14.