Zwischen Neckar und Alb

Die Malteser beschenken Flüchtlingskinder

Weihnachten Familien werden von der Organisation mit Geschenken zum „Fest der Liebe“ überrascht.

Die Augen strahlen: Für viele Kinder gab es zum ersten Mal ein Weihnachtsgeschenk.Foto: pr
Die Augen strahlen: Für viele Kinder gab es zum ersten Mal ein Weihnachtsgeschenk. Foto: pr

Kreis. Das erste Weihnachtsgeschenk ist etwas ganz ­Besonderes. Viele Kinder können sich daran allerdings nicht mehr erinnern, ist es heutzutage doch normal, dass auch Babys und Kleinkinder schon von ihren Familien beschenkt werden. 152 Kindern im Landkreis Esslingen dürfte ihr erstes Weihnachtsgeschenk dagegen ihr Leben lang in Erinnerung bleiben: Es sind Kinder, zumeist bereits etwas ältere, aus 52 Flüchtlingsfamilien, die nun von den Maltesern beschenkt worden sind.

Im ...

geuZ esd gmgternmInatoenaensiast etbeeunr eid lNcrab-ekA um ititrlneeesniD aragmD nHah mi Lreniskda gsnsnElie ia,neiFml eid tdrzeeanl ni f,tAolrd nrteliA,te eB,inmgplfen maelnnita,Bwelrs fohdHoc,r acilLwdh,nte inceke,Naglfntair eacchihnReb und acdifrlStho ttacgbnerehru .inds ieteDrz nheba se die Keidnr aeilgslrnd eedbnossr cewh.rs den ulnneierhec ondoLwck dun eid fleneh edn inendKr die cpineilserehs oktaneKt zu ssgdehnaerhpictcu ebanh ide areteMsl negatsaorInnanniegeimtnr oebtabhe.tc ide nIede, wsa man zu auHse ieelspn enhge nde enrElt nud Kidrnne aganlsm aD unn chua ide ncSleuh esocelsnshg wdreno s,din sihc ied agLe ncm.ashol

ehaDr matech hisc sad ntamitsotenegraI neknaedG ürbe despeasn eWtehnceachn.kehgsis weonll dne eirndnK nrnAngeuge n,bgee swa esi uz aeuHs hmnace s,wtaE sda sei uzm renLne etganr dun vom reeenhFsr eord anHyd tw“e,lgcok rbbshcetei hHan eid eIontitnn bei edr Shecu chna snanpedes Gcnkheenes nud re,nnedpS um eisde Aontki zfineennira uz ieesD andefn hsci - siganstme nkmea rnud 060 oEru zn.uaInsem m end gnevaegnnre negaT cekpnat nun nHha dun hri gatnsesim 25 ide an ied anmFiiel ttvelier rue.wdn nNbee neeim bag se sedje nKid neeni liezwFhlcit dun nie iKrthulcste.avbaeb elinmiaF itm mernhree nKinerd ntkneno ihsc uzdem enein Makesatnl tmi rWerefnaassb fne.eru aewrn hcau wnne nchti alel ienlFiam mti red hTast,aec ine htaheseenscgkhcnWi zu obmnmkee, eiglhc afu Aneibh waset eteinrebcth eid ienrn nim.nInaaDsaeatotgrsg­ne bogAnet dre rtaselMe krae-lNbAc tmfssau aisestgnm die rInetoingat von edm ovn akPt etniarong.It ibeent die lresMtae eruKs ruz eEetinouingsrtrr und na. nieEn tigcnehiw tesAkp slttle hcan ewi rvo uhca eid oiaoiotrnnKd edr celzehanihr hmrnncaeetliEh ,rad die ichs in edr lfeiH .gneieengra mp