Zwischen Neckar und Alb

Die Nürtinger Ruoff-Stiftung zeigt Werke von HAP Grieshaber

Die rauhe Alb von HAP Grieshaber. Foto: pr

Nürtingen. Traditionell widmet sich die letzte Sonderausstellung im Jahr in der Nürtinger Ruoff-Stiftung einem renommierten Künstler der klassischen Moderne. In diesem Jahr ist die Ausstellung unter dem Titel „Wurzeln ist auch Wanderschaft“ HAP Grieshaber gewidmet - im Dialog mit Ruoff-Arbeiten der späten Vierziger- und frühen Fünfzigerjahre. Bürgermeisterin Annette Bürkner wird die Präsentation am Sonntag, 24. November, um 11 Uhr eröffnen. Dr. Günter Baumann wird anschließend in die Ausstellung einführen. Grieshaber zählt zu den prägenden Persönlichkeiten der deutschen Kunst nach 1945. Trotz seiner internationalen Auftritte blieb HAP Grieshaber der Reutlinger Alb treu. Der Satz „Wurzeln ist auch Wanderschaft. Bleibe Achalm“ verweist zugleich auf das Selbstverständnis des Schaffens von Fritz Ruoff, mit dem Grieshaber seit 1947 über die Gruppe „Die Freunde“ verbunden war.

Die Ausstellung in der Ruoff-Stiftung ist bis 19. Januar donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr zu sehen. Führungen finden am Sonntag, 1. Dezember, um 15 Uhr, am Donnerstag, 12. Dezember, um 18 Uhr und am Donnerstag, 9. Januar, um 18 Uhr statt. pm


Anzeige