Zwischen Neckar und Alb

Eigenständige Spielart der Konkreten Kunst

Austellung Camill Leberer präsentiert Grafiken, Skulpturen und Installationen in der Nürtinger Kreuzkirche.

Raumobjekte verzaubern mit schwebender Leichtigkeit. Foto: pr

Nürtingen. „cutting guide“ ist die große Sommerausstellung in der Nürtinger Kreuzkirche überschrieben, die jetzt eröffnet wurde. Auf Einladung des Kulturamts zeigt der Stuttgarter Künstler Camill Leberer bis zum 24. Juli einen Querschnitt seines Werks, das sich zwischen Malerei, Zeichnung, Skulptur und Installation bewegt und neben Farbe und Papier auch Materialien wie Glas, Metall und sogar Licht mit einbezieht.

Camill Leberer ist der bedeutendste konkrete Künstler seiner Generation in der Südwestdeutschen Kunst. Seine Werke wurden in zahlreichen Einzelausstellungen gezeigt und befinden sich in bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und war selbst Lehrer an verschiedenen Hochschulen.

Leberer hat eine ganz eigenständige Spielart der Konkreten Kunst entwickelt. Berühmt sind seine Wandobjekte, bei denen er auf spiegelnden Stahlplatten mit Lackfarbe und Polituren beeindruckende Raumillusionen schafft. Wie Hologramme öffnen sich seine schwebenden Flächenkompositionen, wobei sie immer wieder von sensibel gesetzten grafischen Eingriffen durchkreuzt werden. Diese Technik nimmt er auch in seinen graphischen Papierarbeiten auf. Daneben gestaltet er mit Glas- und Metallelementen Raumobjekte und Installationen von geradezu schwebender Leichtigkeit. Insbesondere diese Glasobjekte hat er für die Nürtinger Sommerausstellung ausgewählt, denn diese würden mit dem Veranstaltungsort Kreuzkirche besonders gut arbeiten. „Man muss Respekt gegenüber dem Raum wahren“. Leberer fordert den Betrachter dazu auf, sich in Ruhe mit der in Vitrinen ausgestellten Lyrik und den Objekten auseinanderzusetzen.

Leberers Wand- und Raumobjekte entwickeln neben ihrer Räumlichkeit eine lyrische Weite, mit der der Künstler auf empfindsame Weise die rationalistische Hermetik anderer konkreter Positionen überschreitet. Neben seiner bildnerischen Arbeit ist Camill Leberer auch Lyriker, der seine Werke mit Worten von lakonisch schöner Rätselhaftigkeit begleitet. In der Nürtinger Kreuzkirche verbindet Leberer diese Wort- mit seiner Bildkunst.

Die Ausstellung im Erdgeschoss der Nürtinger Kreuzkirche ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. pm/Foto: pr

Anzeige