Zwischen Neckar und Alb

Ein Fest von allen und für alle

75 Jahre Wendlingen: Stadt und Vereine sind bestens gerüstet

Mega-Event nennt man das, was die Wendlinger am Wochenende anlässlich des Zusammenschlusses der beiden Gemeinden Wendlingen und Unterboihingen vor 75 Jahren auf die Beine stellen. Am Donnerstag beginnt das Festwochenende mit einem Festakt und endet am Sonntag mit einem großen Festumzug und einem Luftballon-Weitflug-Wettbewerb.

Wendlingen. „Das muss der Hund gefressen haben“ – wer seinen Festvortrag unter ein solch humoriges (und doppeldeutiges) Motto stellt, gibt ein Versprechen ab. Das Versprechen nämlich, dass der Vortrag, trotz des ernsten Themas, unterhaltsam und bisweilen möglicherweise auch vergnüglich wird. Halten wird diesen Vortrag am Donnerstag, 9. Juli, 19.30 Uhr, anlässlich des Festaktes Dr. Frank Raberg, Historiker aus Neresheim und als Autor der biografischen Buchreihe „Täter – Helfer – Trittbrettfahrer“ mit NS-Persönlichkeiten wissenschaftlich bestens vertraut. Etliche weitere und natürlich Bürgermeister Steffen Weigel werden Grußworte sprechen.

Das eigentliche Festwochenende beginnt dann am Freitag, 10. Juli, um 16.30 Uhr im Erdgeschoss des Rathauses mit der Prämierung der schönsten Fotos des Wettbewerbs „Mein Wendlingen am Neckar“. Alle Fotografien, nicht nur die Gewinnerbeiträge, werden bis zum 21. August im Rathaus ausgestellt werden.

Der Samstag startet um 14.30 Uhr mit einem bunten Nachmittag, der auch den Seniorennachmittag beinhaltet. Die Gäste werden unter anderem vom Jugendchor „Cantilena“ aus Dorog unterhalten. „Die jungen Ungarn reisen eigens wegen des Wendlinger Jubiläumsfestes an und sind in Kirchheim untergebracht“, sagt Weigel, der sich über die Verbundenheit der Partnerstädte freut. Denn nicht nur Dorog ist am Festwochenende in Wendlingen präsent, auch je eine Delegation aus Millstadt und aus St.-Leu-la-Forêt mit Bürgermeistern kommen in die Lauterstadt.

Die Konzertnacht der Vereine, die ab 19 Uhr beginnt, hat zwei Auftrittsorte. Die Chöre des Gesangvereins Eintracht Unterboihingen, des Sängerbundes Wendlingen und der Jugendchor St. Kolumban haben ihre Auftritte jeweils im Treffpunkt Stadtmitte – wegen der Akustik sind dies also Indoor-Veranstaltungen. „Um 22.30 Uhr wird es ein großes Finale mit allen Mitwirkenden und einer tollen Illumination geben“, kündigte der Schultes an. Die Musik und die Farbenshow seien aufeinander abgestimmt – diese tollen Effekte muss einfach jeder gesehen haben. Die Bewirtung übrigens wird durch die Vereine der Stadt Wendlingen übernommen.

Der ökumenische Gottesdienst am Sonntag um 9.30 Uhr auf dem Marktplatz wird von Dekan Paul Magino und Pfarrerin Ute Biedenbach gehalten. Bei schlechtem Wetter steht der „Treffpunkt“ zur Verfügung. Der Rest des Tages steht sicher ganz unter dem Eindruck des um 13.30 Uhr beginnenden Festumzugs. 48 Festzugsgruppen sind angemeldet, mehr als 1500 Personen werden mitmarschieren oder auf geschmückten Festwagen durch die Straßen rollen.

Karussells, eines davon mit Muskelkraft betrieben, ein Handtaschen-Weitwurf-Wettbewerb nur für Frauen, Vorführungen der Feuerwehr, der Rettungshundestaffel des Arbeitersamariterbundes und des DRK und eine Spielstraße ergänzen das Nachmittagsprogramm. Ein letzter Höhepunkt wird der Luftballon-Weitflug-Wettbewerb sein, zu dem um 17 Uhr Kinder Luftballons steigen lassen können. Was Bürgermeister Weigel besonders freut: „Viele haben den Drang gehabt, bei diesem Festwochenende mitzuwirken. Es ist schön zu sehen, wie viele Menschen sich mit ihrer Stadt identifizieren.“ Als Fest von allen und für alle bezeichnete er das Jubiläumswochenende.

Das ausführliche Festprogramm kann auf der Homepage der Stadt Wendlingen unter www.wendlingen.de eingesehen werden.

Das Programm

Freitag, 10. Juli: 16.30 Uhr, Eröffnung Fotoausstellung, Rathaus, Bekanntgabe der Gewinner des Fotowettbewerbs. Ab 18 Uhr steigt die Party mit dem Radiosender „Die Neue 107.7“, DJ Wolle. Die Eröffnung machen die Schülerband der Johannes-Kepler-Realschule, die Jugendgruppe „Dschungelfieber“ der Banater Schwaben und einer Hip-Hop-Formation aus dem Jugendhaus Zentrum. Samstag, 11. Juli: 14.30 Uhr, bunter Nachmittag und Seniorennachmittag. Für Unterhaltung sorgen der Jugendchor „Cantilena“ aus Dorog, Schüler der Gartenschule, der Radsportverein Wendlingen, eine Hip-Hop-Formation aus dem Jugendhaus Zentrum, die Kindergruppe der Banater Schwaben und die Jugendblasorchester der Musikvereine Wendlingen und Unterboihingen. Ab 19 Uhr beginnt die Konzertnacht der Vereine, an der sich Wendlinger und Unterboihinger Musikvereine, der Gesangverein Eintracht Unterboihingen und der Sängerbund Wendlingen, der Jugendchor St. Kolumban, die Musikschule Köngen-Wendlingen, der Akkordeonclub und die Basement-Bigband beteiligen. Ab 22.30 Uhr großes Finale mit Illumination. Sonntag, 12. Juli: 9.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst auf dem Marktplatz. 11 Uhr Unterhaltungsprogramm. 13.30 Uhr Jubiläumsfestzug mit 48 Teilnehmer-Gruppen. 17 Uhr Luftballon-Weitflug-Wettbewerb.

Anzeige