Zwischen Neckar und Alb

Ein filigranes Altargitter zeigt das Leid des Krieges

Ausflugstipp An den Dreißigjährigen Krieg erinnert ein kunstvolles Schmuckstück in der Bad Uracher Amanduskirche.

Das Gitter umgibt den Altar von allen Seiten. Foto: G. Böhm
Das Gitter umgibt den Altar von allen Seiten. Foto: Gabriele Böhm

Region. Der Ratsherr und Kaufmann Bernhard Schwan hat das Altargitter gestiftet. Es umschließt den Altar ganz, hat jedoch an der Ost- und der Westseite je ein Törchen als Zugang. Aus Metallrahmen zusammengesetzt, ausgefüllt mit stilisierten Ranken, zeigt das Gitter bemalte Metalltafeln. Als zentrales Element ist die Leidensgeschichte Jesu darauf dargestellt.

Auf der Nordseite befindet sich, auf Metall gemalt, der Stifter. Er ist im oberen Teil des Gemäldes zu erkennen, hat betend ...

ide egmnmzgeeuslat und ehtiscn nde trhBetecar uh.auanencsz nieS eNam tsi afu emine nabSfhctrdi eebnn mhi uz nfidne: eBndrarh nSac.hw Er wra nie ureBdr eds nneanetbk rhcearU selhrrdHnane und etnhaSp .hcanwS Bsi tuhee eiblb drisee crudh die tksiamufSens im ide der elsaiEgecnhv ncneouPsraoh Bda acUrh ma iteenwz ectWgaaerfeishntih ni rde Ahiuasenmckdr rkingenel

dhr Berna Snhwac lebet onv 9115 bsi 16,67 ath osal dne grKie gzan udn hacu nhoc esesnd ikcnnuNhgewar rele,bt onv nende scih dsa danL nglea hicnt tloe.hre Berhradn wchanS raw arcerhU Rhr,seatr ien relfherricgeo tfassnhGnc,meä erd itm Wnie dun esinE tneealhd, weois ersBzeit reine cdism.eheeHmmra eSi its dre Gudn,r mruaw Bdesarnhr ppaWen dem hncSwa cuah ohnc eni sbmAos e.isDz tar rehehseebinetg nirKegdsee erudw mi Obkeotr 6418 imt emd iedrnFe rk.eWhkiiilct ufA rde lTeaf des arrndBhe cwSanh tsi asd aJhr 1506 emev.krtr reD xTet fua eiren ektPtale its eni Drto :se 11. tuugsAi 056)1( its ewgen sed elegnntre dseriFn eni tcadkefsn mi neanzg ndaL hlenateg Die ienrnEnrug na eessid ksDeafesnt uzm drKneeisge hat hsci ebswlsseiipiee mi sib ehtue eb.atBheardnrwhr feteigrt das t,ltrtgriaAe iew re rsiceh,bt mti eienegr .ndHa lsA ovtHuapitm ide ,aeMneiler nedre nnaenkbut ,sit re ied hss,ciascnotigPeshe ide crduh tNo dun Tod in edi rfutAnhugese uVthcilerm war dem eittfSr eedsi iGcstehceh cnha egirK nud indreFe boesndres ehan. lerGaeib