Zwischen Neckar und Alb

Ein Wegweiser in die Zukunft

Berufsorientierung Der Kreisjugendring Esslingen bietet 145 Stellen in Freiwilligendiensten an. Das Einsatzspektrum ist groß.

Kreis Esslingen. Der Kreisjugendring Esslingen (KJR) bietet ab September wieder Stellen für junge Menschen in Freiwilligendiensten an. Dies ist nicht zuletzt für junge Leute interessant, die sich nach der Schule zunächst orientieren und nicht sofort eine Ausbildung beginnen oder ein Studium aufnehmen möchten. Derzeit sind noch etwa 40 Stellen frei.

Der KJR hat in fast jeder Kommune im Landkreis einen Standort und kann so auch wohnortnah vielfältige Einsatzmöglichkeiten anbieten. Das Spektrum reicht von Jugendhäusern über die Schulsozialarbeit, die Ganztagsbetreuung und den Einsatz in Kindertageseinrichtungen bis hin zu sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren und einer individuellen Betreuung in Form einer Schulbegleitung.

Wie Kevin Heinze vom Referat Freiwilligendienste beim KJR erläutert, können die Freiwilligen zwischen 15 und 26 Jahre alt sein. Sie sind für zwölf Monate in Vollzeit beschäftigt, haben 28 Arbeitstage Urlaubsanspruch und erhalten ein Taschengeld. Zudem gibt es 26 Seminartage, in denen in Seminargruppen Themen für die Tätigkeit im sozialen Bereich, Persönlichkeitsentwicklung, Gesprächsführung, Umgang mit Konflikten, aktuelle, gesellschaftliche Themen, Kreatives und Erlebnisorientiertes geboten werden.

Auf der Homepage des KJR ist ein Einsatzstellenkatalog eingestellt, der aktuell über freie Stellen, die dortigen Kernaufgaben und die Ansprechpartner informiert, was unkomplizierte Anfragen ermöglicht. pm

Info Weitere Informationen zum Freiwilligendienst beim Kreisjugendring gibt es beim KJR Esslingen, Bahnhofstraße 19, in Wendlingen. Die Ansprechpartner sind auch telefonisch unter der Nummer 0 70 24/46 60 14 zu erreichen oder per E-Mail an freiwilligendienste@kjr-esslingen.de. Die Website lautet: www.kjr-esslingen.de.

Anzeige