Zwischen Neckar und Alb

Eintauchen in die Welt der Fotografie um 1900

„Posen wie früher“: Das Freilichtmuseum Beuren stellt mit seiner neuen Sonderausstellung das Tageslichtatelier aus Kirchheim sowie die Fotografien des Inhabers Otto Hofmann in den Mittelpunkt: Hofmann arbeitete von 1889 bis 1948 als Fotograf in seinem eigenen Atelier. Das 1892 erbaute Gebäude ist das einzige noch original erhaltene freistehende Tageslichtatelier in Deutschland aus der Zeit um 1900. Es verdeutlicht auf anschauliche Art und Weise die Geschichte der Berufsfotografie. Besonderheit der Ausstellung in der Ausstellungsscheune ist die Mitmachaktion „Posen wie früher“. Fotografen wie Otto Hofmann lichteten ihre Kundschaft vor prächtigen Kulissen ab. Eine solche ist die Hintergrundleinwand „Teck II“, vor der sich der junge Hermann Hesse 1899 fotografieren ließ. Museumsgäste haben ab sofort die einmalige Gelegenheit, sich vor einem Nachdruck dieser Leinwand in Szene zu setzen und sich zu fotografieren. Eine Besichtigung des Fotoateliers, des Originalschauplatzes, ist da fast schon ein „Muss“. Die Öffnungszeiten des Freilichtmuseum sind von Dienstag bis Sonntag, jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr. Am Pfingstmontag ist das Museum ebenfalls geöffnet. pm/Foto: pr


Anzeige