Zwischen Neckar und Alb

Emotionale Totenmusik erleben

Konzert Musiker aus der Umgebung spielen Heinrich Schütz‘ „Die Exequien“ in der Johanneskirche in Schopfloch.

Lenningen. Am Sonntag, 13. November, um 17 Uhr in der Schopflocher Johanneskirche findet ein geistliches Konzert zu Heinrich Schütz‘ „Die Exequien“ statt. „Die Exequien“, so hieß in der Barockzeit der evangelische Trauergottesdienst.

Der damals führende deutsche Komponist Heinrich Schütz bekam den Auftrag, für seinen fürstlichen Gönner die Texte zur Totenfeier zu vertonen. Dieser Gönner hatte die musikalische Begabung seines Schützlings entdeckt und ihm eine umfassende Ausbildung und Studienreisen ermöglicht. Mit den Texten und der Musik ist ein ungemein ausdrucksstarkes und tiefes Werk entstanden, das abwechslungsreich ist und ans Herz geht.

Sänger und einige Instrumentalisten aus Würzburg, München, Stuttgart und Schopfloch proben dieses Werk für zwei Aufführungen. Die Aufführungen sind am Samstag, 12. November, um 19 Uhr in der Stephanuskirche in Stuttgart-Dürrlewang und am Sonntag, 13. November, um 17 Uhr in der Johanneskirche in Schopfloch.

Es wird wieder eine Lichtinstallation geben, die die Musik Heinrich Schütz‘ optisch untermalt und so den Kirchenraum neu erleben lässt.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Renovierungsarbeiten in der Schopflocher Johanneskirche wird gebeten.pm

Anzeige