Zwischen Neckar und Alb

Entschleunigt im Tiefenbachtal

Region. Am Sonntag, 20. September, ist das Tiefenbachtal für Motorfahrzeuge gesperrt. Unter dem Motto „Familien­freundlich, umweltbewusst, auto­frei“ laden Nürtinger Vereine und Initiativen seit über 20 Jahren im September dazu ein, das Tiefen­bachtal zwischen ­Nürtingen, ­Beuren und Owen zu erkunden. Radfahrer, Fußgänger, Inline­skater, Rollatoren, Nordic Walker und Elektro-Biker stehen an diesem Tag im Mittelpunkt. Statt rasenden Autos, Motorrädern und Lkws gehört das Tiefenbachtal an diesem Sonntag zwischen 10 und 18.30 Uhr dem „entschleunigten“ Verkehr.

„Der Aktionstag bietet die seltene Möglichkeit, das schöne Tal ungestört zu erleben und gemeinsam einen Familienausflug zu unternehmen“, lädt Michael ­Medla im Namen des veranstaltenden Stadtjugendrings Nürtingen ein.

Anders als in den vergangenen Jahren muss aber vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie auf Stände verzichtet werden. Festgehalten werde aber am Start durch einen ökumenischen Gottesdienst im Grünen. Dieser geht um 10 Uhr auf der FELA-Wiese an der Versöhnungskirche los und fährt als „bewegter Fahrrad-Gottesdienst“ zur Erlöserkirche. pm

Anzeige