Zwischen Neckar und Alb

Erneut weniger Arbeitslose im Landkreis

Statistik Die Arbeitsagentur meldet im Oktober einen Rückgang der Arbeitslosigkeit bei allen Personengruppen.

Region. Im vergangenen Monat waren im Bezirk der Arbeitsagentur mit den Landkreisen Esslingen und Göppingen 13 621 Menschen ohne Arbeit. Das ist ein 4,8-prozentiger Rückgang im Vergleich zu September mit 682 Personen. Im Vergleich zu Oktober 2017 sind 827 Menschen weniger arbeitslos gemeldet (minus 5,7 Prozent).

Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf jetzt 3,1 Prozent. „Überwiegend saisonale Einflüsse haben im Oktober die Arbeitslosigkeit wie erwartet sinken lassen, vor allem bei den Jüngeren“, erklärt Thekla Schlör, Leiterin der Göppinger Arbeitsagentur, die aktuellen Zahlen für den Bezirk. „Allerdings freut es mich sehr, dass alle Personengruppen, die wir besonders im Blick haben und unterstützen, von der guten Entwicklung profitiert haben: schwerbehinderte Menschen, Langzeitarbeitslose und Personen über 50 Jahre.“

Ältere finden mehr Jobs

In der Entwicklung bei den Menschen über 50 zeigt sich: Betriebe wissen, dass sie auf das Know-how und die Erfahrung älterer Arbeitnehmer nicht verzichten können. Das belegen auch die Zahlen: Lag der Anteil der über 50-Jährigen an den Beschäftigten im Jahr 2005 noch bei knapp 23 Prozent, sind es jetzt über 34 Prozent. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen liegt aktuell bei über einem Drittel. „Ich hoffe, dass sich der Trend, älteren Arbeitnehmern eine berufliche Chance zu geben, weiter fortsetzt und sogar noch verstärkt“, betont Schlör. Zur Unterstützung bei der Arbeitssuche von Bewerbern über 50 setzen Arbeitsagentur und Jobcenter auf individuelle Lösungen wie berufliche Qualifizierung und Coaching. Wenn es notwendig ist, können neue Beschäftigungsverhältnisse mit Lohnkostenzuschüssen gefördert werden.

Von allen Arbeitslosen im Agenturbezirk gehörten 5 970 Personen der Arbeitslosenversicherung an und wurden von der Arbeitsagentur betreut. 7 651 Personen waren in der Grundsicherung gemeldet und wurden von den Jobcentern in den beiden Landkreisen Esslingen und Göppingen betreut.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Göppingen waren im Oktober 11 849 Stellen beim gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und der Jobcenter zur Besetzung gemeldet. Gegenüber September ist das ein Rückgang um 287 Stellen (minus 2,4 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr gab es 366 Stellen mehr.

Die Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen ist im letzten Monat ebenfalls gesunken: Insgesamt wurden 2 856 Stellen neu gemeldet. Das waren sieben (minus 0,2 Prozent) weniger als im September, und 255 (minus 8,2 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat. Im Landkreis Esslingen waren im Oktober insgesamt 9 157 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 330 weniger als im September, und 486 weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote betrug 3,0 Prozent. Im Vergleich dazu Esslingen mit 3,4 Prozent, Kirchheim mit 2,9 Prozent, Leinfelden-Echterdingen mit 2,5 Prozent und Nürtingen mit 2,8 Prozent. pm

Anzeige