Zwischen Neckar und Alb

Erweiterte Realität in der Arbeitswelt

Thementag Volkshochschulen informieren gemeinsam über berufliche Weiterbildung im Bereich der Virtual Reality.

Virtual und Augmented Virtuality wird zunehmend Einfluss auf die Arbeitswelt haben. Foto: pr

Esslingen. Die Digitalisierung verändert viele Arbeitsprozesse in der Berufswelt. Zunehmend Beachtung findet auch der Einsatz virtueller und erweiterter Realitäten. Der „vhs-4business-Thementag“ zeigt das gesamte Spektrum und die vielfältigen Möglichkeiten für Unternehmen und Berufstätige. Am 20. März findet der „vhs-4business Thementag 2019 ,Augmented & Virtual Reality‘“ im Neckar Forum in Esslingen statt.

Die Gemeinschaftsinitiative der Volkshochschulen Esslingen, Göppingen, Kirchheim und Nürtingen „vhs-4business“ widmet sich der beruflichen Weiterbildung. Der Thementag behandelt Digitalisierungsstrategien der Unternehmen. Es wird rund 40 Vorträge zu Wertschöpfungsprozessen, Anwendungsbeispielen und Geschäftsmodellen geben, die durch den praktischen Einsatz von Virtual und Augmented Reality möglich sind.

Die Zusammenführung der virtuellen mit der realen Welt und die Erweiterung realer Umgebungen mit digital visualisierten Inhalten bringen neue Anwendungen und Einsatzmöglichkeiten hervor. Sie versprechen Effizienzsteigerungen in der Produktentwicklung und Produktion und bei der Kundenkommunikation. „Das Tagungsprogramm zeigt branchenübergreifend Anwendungen in allen Unternehmensbereichen: Mitarbeiter aus der Produktion und Produktentwicklung, aus Service, Wartung und Vertrieb finden ihre Praxisbeispiele ebenso wie Qualifizierungsverantwortliche aus Schulungs- und Trainingsabteilungen“, erklärt Andreas Beck, Fachbereichsleiter der VHS Esslingen. „Wir zeigen diverse Fahr- und Flugsimulationen, virtuelle Schweißtrainer, Engineering im Holodeck, Konfiguratoren und natürlich viele Anwendungen auf der Microsoft Hololens oder der HTC Vive und Oculus Rift. Da entsteht neben dem Vortragsprogramm noch ein spannender interaktiver Erlebnisparcours durch die Begleitausstellung“, führt Beck aus.

Die Vielzahl der Veranstaltungspartner im Esslinger Neckarforum verdeutlicht die Aktualität des Themas. Das Tagungsformat zeichnet sich durch einen Fokus auf praktische Lösungen, ein breites Spektrum von Anwendungsbeispielen und eine überregionale Mittelstandsorientierung aus.pm

Anzeige