Zwischen Neckar und Alb

„Essen, was man retten will“

Kreis Esslingen. Am morgigen Sonntag, 25. September, lädt das Freilicht­museum des Landkreises Esslingen in Beuren zusammen mit der Stuttgarter Regionalgruppe von Slow Food Deutschland zum „Markt der Arche des Geschmacks“ ein.

Im Museumsdorf werden von 11 bis 17 Uhr selten gewordene Lebensmittel und vom Aussterben bedrohte Pflanzen nach dem Motto „Essen, was man retten will“ vorgestellt und verkauft. Die Verkäufer stammen aus der Region um die Schwäbischen Alb, vom Bodensee und aus dem Odenwald. An den Marktständen gibt es allerlei kulinarische Kostproben. Außerdem bieten Experten zahlreiche Vorträge und Führungen an.pm


Anzeige